Fischbachtal: Pfad der Vielfalt (Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 4 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 5 Min.
Höhenmeter ca. ↑114m  ↓114m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald liegt zwischen Rhein, Main und Neckar. Innerhalb des Geoparks befinden sich die UNESCO-Welterbestätten Grube Messel (Weltnaturerbe) und Kloster Lorsch (Weltkulturerbe).

Die typischen Landschaften des Geo-Naturparks wurden durch die Einrichtung von thematischen Geopark-Pfaden erschlossen. Jeweils im Geo-Naturpark-Layout angelegt, informieren die Pfade direkt vor Ort zu geologischen und kulturgeschichtlichen Besonderheiten der Region. Einer dieser Geopfade ist der Pfad der Vielfalt in der Gemeinde Fischbachtal.

Fischbachtal hat eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten auf kleinstem Raum zu bieten. Der von Fischbachtal kreativ initiierte Pfad der Vielfalt macht verschiedene Lebensräume in ihrer Dynamik und auch ihrer Gefährdung anschaulich begreifbar und lädt dazu ein, die biologische Vielfalt zu erleben und zu ihrem Erhalt beizutragen. Der bequeme Rundweg führt vorbei an sechs informativen Tafeln und erschließt Einblicke in die Vielfalt und Ausblicke in die Landschaft des Fischbachtals. Es geht teilweise über befestigte Wege auf offenen Wiesen sowie über Waldwege durch einen Mischwald.

Wir starten unsere Wanderung südlich von Niedernhausen am Russberg (282m). Parkplätze gibt es meistens am Sportgelände des 1. FC Niedernhausen-Lichtenberg. Durch einen Wald wandern wir südwärts, treffen auf die Kreisstraße K 72 und kommen dann zum Steinbruchsee. Weiter geht es nach Billings und dann wieder durchs Fischbachtal retour.

Die Infotafeln am Pfad der Vielfalt informieren u.a. über die Streuobstwiesen vor Ort, über das Feuchtgebiet Herrensee, den ehemaligen Steinbruch als geologisches Fenster und Lebensraum aus zweiter Hand, den typischen Mischwald, den Rußberg und natürlich über das Fischbachtal selbst. Der Fischbach ist ein zehn Kilometer langer Fluss, der in Modautal-Lützelbach entspringt und dann in Groß-Bieberau in die Gersprenz mündet.

Die Gemeinde Fischbachtal charakterisiert sich mit folgenden Worten selbst: „Unberührt von der Umweltbelastung der Städte liegt in einer besonders schönen und lieblichen Landschaft des vorderen Odenwalds die Gemeinde Fischbachtal mit den Ortsteilen Niedernhausen, Lichtenberg, Billings, Steinau, Nonrod und Meßbach, überragt vom weithin sichtbaren Schloss Lichtenberg.“

Bildnachweis: Von Tomgoebel [CC0] via Wikimedia Commons

Vgwort