Felsenweg 3: Vom Ferschweiler Plateau in die Kleine Luxemburger Schweiz


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 25 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 37 Min.
Höhenmeter ca. ↑852m  ↓852m
Felsenweg 3 Ferschweiler Plateau Kleine Luxemburger Schweiz

Der dritte Felsenweg verbindet das Ferschweiler Plateau in der Südeifel mit dem Berdorfer Plateau in der Kleinen Luxemburger Schweiz. Zwischen beiden Hochflächen liegt das Sauertal, das hier die natürliche Grenze zwischen Deutschland und Luxemburg bildet.

Wir starten die vom Naturwanderpark delux ausgeschilderte Wanderung in der Bornstraße in Ferschweiler. Von hier wandern wir im Uhrzeigersinn los und kommen über die Felsformation Schweineställe hinab ins Sauertal zum Schloss Weilerbach.

Schloss Weilerbach wurde im 18. Jahrhundert errichtet als Verwaltungssitz einer Eisenhütte errichtet. Die Hütte gehörte der Abtei Echternach und auf Schloss Weilerbach wurde direkt das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden: Man nutzte das Schloss oberhalb der Sauer auch als Sommerresidenz der Äbte.

Unterhalb von Schloss Weilerbach passiert der Felsenweg die Sauer und führt über die Felsformation Rammeley bis an den Rand von Berdorf. Man wandert übers Martbusch-Plateau, eine spannende Landschaft mit Spalten, Schlüffe, Höhlen und Felsrutschungen.

Später kommt man zu den Kletterfelsen der Wanterbach und zur Sieweschloeff, bevor man die Andrack-Passage erreicht, eine im Schulterbereich nur rund 40cm breite Felsspalte, die man nicht umwandern kann. Hier muss man durch und den Rucksack abziehen und auch schon einmal die Luft anhalten, damit man nicht stecken bleibt.

Wenig später passiert man noch die Felsformation Kalekap und kommt zurück ins Sauertal. Über Bollendorf wandert man auf dem Felsenweg schließlich wieder zurück hinauf aufs Ferschweiler Plateau.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.