Eifelspur: Auf den Spuren der Tuchmacher um die Steinbachtalsperre


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 2.84km
Gehzeit: 00:44h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 39
Höhenprofil und Infos

In der Nordeifel wurden 18 verschiedene Themenwege unter der zusammenfassenden Überschrift „Eifelspuren“ durchs Land gezogen. Wir begeben uns auf die Fährte der Tuchmacher. Diese Eifelspur wurde rund um die Steinbachtalsperre Euskirchen gelegt. Die kleine Lehrstunde zum Wasser ums Wasser begeistert im Sommer nicht nur Kinder.

Die Steinbachtalsperre, die von 1934 bis 1936 gebaut wurde, entstand auf Druck der Euskirchener Tuchmacher, die ihren Wasserbedarf aus den umliegenden Bächen nicht mehr decken konnten und die auch nicht sehr zufrieden mit der Qualität des Wassers waren, die durch den Mechernicher Bleibergbau gelitten hat.

Wir beginnen an der Talsperrenstraße und gleich bei der jüngeren Unterhaltung mit Grillstelle, Kinderspielplatz, Imbiss, Minigolf und dem Vereinsheim des Fischereivereins Euskirchen, das sich bei einigen Teichen am Steinbach ausbreitet.

Die lehrreiche Runde im Uhrzeigersinn führt uns in die Talsperrenstraße, zwischen Fischteich und Vorstaubecken vorbei zum Waldfreibad Steinbachtalsperre nebst Waldgasthaus Steinbach. Dort nehmen wir den Steinbachtalsperre-Rundweg und saugen die Infos am Rande auf.

Die Steinbachtalsperre mit einer Wasseroberfläche von 14,6ha liegt rechterhand. Man darf wohl herumflanieren, aber drin Baden, drauf Bootfahren oder Surfen darf man nicht. Wir kommen über die Staumauer. An die grenzt das Naturschutzgebiet Unteres Steinbachtal an. Ganz ohne Hektik widmen wir uns der Steinbachtalsperren-Umrundung, mit Westufer und Infotafeln. Der Rundweg ist nämlich zugleich auch ein ökologischer Wald-Lehrpfad mit 92 Schautafeln

Zum Vertiefen: Im Jahr 1705 wurde in Euskirchen die Wüllenweberzunft gegründet. Euskirchen liegt an der sogenannten Wollroute, die länderübergreifend in der heutigen Euregio Maas-Rhein, die Stätten der Tuchindustrie als Netzwerk verbindet, durch Belgien, Deutschland und die Niederlande. Eine Empfehlung ist das LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller in Euskirchen, das nordwestlich unserer kleinen Exkursion liegt.

Bildnachweis: Von Putput [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.33km
Gehzeit:
01:11h

Zu Fuß gehen – ist die ideale Reisegeschwindigkeit für Leib und Seele – ist so ein Gedanke und der wird in ein Erlebnisgewand gegossen, mit...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.65km
Gehzeit:
03:51h

Diese Rundwanderung führt uns ins Stadtgebiet von Euskirchen in der Zülpicher Börde am Nordrand der Eifel. Im Süden des Stadtgebiets beginnt der...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.92km
Gehzeit:
01:48h

In der Gemarkung Flamersheim im Stadtbezirk von Euskirchen ist die Madbachtalsperre bei Rheinbach-Queckenberg. Hier wird Brauchwasser für Industrie...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Waldgasthaus SteinbachNaturschutzgebiet Unteres SteinbachtalSteinbachtalsperre (Eifel)EuskirchenEifelspuren
ivw