Eifelschleife Kloster Schweinheim (Euskirchen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 4.33km
Gehzeit: 01:11h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 74
Höhenprofil und Infos

„Zu Fuß gehen“ – ist die ideale Reisegeschwindigkeit für Leib und Seele – ist so ein Gedanke und der wird in ein Erlebnisgewand gegossen, mit Anleitung, Meditation und Verpflegung im Kloster Schweinheim der Stadt Euskirchen in der Nordeifel, in der Zülpicher Börde. Wo sich Zisterzienser niederließen, ist immer was im Fluss, hier, im Steinbach, der als Steinbachtalsperre im Fluss ein Weilchen aufgehalten wird.

Übrigens wurde direkt um die Steinbachtalsperre auch die 3km messende Eifelspur „Auf den Spuren der Tuchmacher“, gezogen. Von den Eifelschleifen gibt es 94. Wir starten am Wanderparkplatz Entcheshardt, den wir von Kirchheim aus über die Talsperrenstraße angefahren sind. Am Klosterberg heißt die Straße, der wir in nordöstlicher Richtung folgen.

Kurz drauf sehen wir rechts das Kloster Schweinheim am Steinbach. Die Zisterzienserinnenabtei Schweinheim bestand von 1238 bis zur Säkularisation 1802. Das für begüterte Töchter eingerichtete Kloster hieß Porta Coeli, was mit Himmelspforte übersetzt wird. Nach Zerstörung wurde es von 1726 bis 1728 neu aufgebaut. Nach der Auflösung wurde die Kirche abgerissen. Im Gebäudebestand ist heute ein Seminarhaus mit Angeboten, auch zum Thema achtsames Wandern.

Das Kloster Schweinheim zeigt sich mit dem erhalten gebliebenen Äbtissinnenhaus mit Hauptportal und Nebengebäuden, die sich um einen Hof gruppieren. Der Steinbau hat zwei Geschosse unter einem hohen Dach sowie einen Treppengiebel. Wir sehen auch Fachwerk bei einem Nebengebäude und einem Türmchen.

Der Weg führt uns durch die Feldflure mit Wiesen und Landwirtschaft und wir biegen nach ca. 1,2km rechts ab, um den Steinbach zu queren. Der Steinbach bildet sich südlich von uns und wird bei der Steinbachtalsperre aufgestaut. Die nächsten Kilometer wandern wir mit Wald und Wiesen entlang des Baches und erreichen im Naturschutzgebiet Unteres Steinbachtal die Steinbachtalsperre (14,6ha). Die Steinbachtalsperre, ca. 980m lang und 380m breit, wurde 1936 fertig. Sie entstand auf Betreiben der Euskirchener Tuchindustrie, die mehr Wasser brauchte, als die umliegenden Bäche hergaben.

Wir überqueren die Bauwerkskrone, könnten diese Runde um die Runde um die Eifelspur der Tuchmacher erweitern. Die Steinbachtalsperre bietet einige Freizeitmöglichkeiten und ein Waldfreibad dockt sich auch an. Ohne Erweiterung sind wir alsbald über die Talsperrenstraße zurück am Wanderparkplatz.

Bildnachweis: Von Prof. emeritus Hans Schneider (Geyersberg) [CC BY] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.17km
Gehzeit:
02:42h

Die Eifelschleifen sind immer eine gute Wahl, wenn man einen Wanderausflug plant. Das gilt auch für die Eifelschleife Hahnenberg, die uns in den...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
2.84km
Gehzeit:
00:44h

In der Nordeifel wurden 18 verschiedene Themenwege unter der zusammenfassenden Überschrift Eifelspuren durchs Land gezogen. Wir begeben uns auf die...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.65km
Gehzeit:
03:51h

Diese Rundwanderung führt uns ins Stadtgebiet von Euskirchen in der Zülpicher Börde am Nordrand der Eifel. Im Süden des Stadtgebiets beginnt der...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Schweinheim (Euskirchen)Wanderparkplatz EntcheshardtKloster SchweinheimSteinbachtalsperre (Eifel)EuskirchenEifelschleifen
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt