Ederbruch-Rundweg am Rothaarsteig


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑580m  ↓580m
Rothaarsteig-Spur am Ederbruch

Es gibt eine neue Rothaarsteig-Spur, und die ist so neu, dass sie noch nicht einmal einen richtigen Namen hat. Wir nennen sie daher „Ederbruch“, denn durch den Ederbruch, das Quellgebiet der Eder, führt dieser Rundwanderweg am Rothaarsteig. Startpunkt der Rothaarsteig-Spur ist das Waldland Hohenroth. Hier gibt es auch genügend Parkplätze.

Vom Waldland Hohenroth wenden wir uns zunächst in Richtung Eder-Quelle. Die Eder ist mit 176km der längste Zufluss der Fulda. Unterhalb der renaturierten Quelle trifft die Rothaarsteig-Spur auf den Rothaarsteig. Zusammen mit dem Rothaarsteig wandert man durchs Ederbruch genannte Quellmoorgebiet.

Später verlässt die Rothaarsteig-Spur den Rothaarsteig und leitet nach links über den Dreifichtenweg weg. Man steuert Lützel an und trifft gleich zwei Mal auf die Eisenstraße, eine alte Handels- und Verkehrsstraße, die schon vor über 2000 Jahren von den Kelten genutzt wurde, um Eisenprodukte aus dem Dietzhölztal und dem Siegerland zu den mittelalterlichen Handelsplätze zu schaffen.

Oberhalb der Siedlung Lützel führt die Rothaarsteig-Spur zum Afholderbacher Weiher und weiter über Sohlbach und den Sohlbacher Weiher zurück zum Waldland Hohenroth. Das ehemalige Forsthaus ist heute ein Waldinformationszentrum mit angeschlossener Gastronomie und zudem das höchst gelegene bewohnte Haus im Siegerland. Am Waldland Hohenroth gibt es u.a. ein Rotwildgehege, einen Kyrillpfad und einen Bodenlehrpfad.