Durchs Pegnitztal zwischen Nürnberg und Schwaig


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.07km
Gehzeit: 02:52h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 3
Höhenprofil und Infos

Nordöstlich von Nürnberg wandern wir durch die hübsche Naturlandschaft mit zwei Schutzgebieten: NSG Pegnitztal Ost und LSG Tiefgraben-Kohlbuck. Es geht nach Behringersdorf, Baudenkmäler gucken. An der Pegnitz treffen wir das Wasserschloss Malmsbach und weitere Burgen, bzw. ihre Reste. Nebendarsteller sind: Zapfweiher, A3, Eichelberg (339m), Bahn.

An der starten wir, beim Halt in Nürnberg-Erlenstegen (Hauptbahnverbindung Bayern-Tschechien, Nürnberg-Cheb). Die Pegnitz mit südwestlicher Laufrichtung kommt aus der Pegnitzquelle bei Pegnitz, fließt 113km, vereint sich nordwestlich der Altstadt von Fürth mit der Rednitz zur Regnitz – da könnte man glatt einen Zungenbrecher draus formen.

Das Naturschutzgebiet Pegnitztal Ost (221ha) schützt „Sandmagerrasen, Extensivgrünland, Au- und sonstigen Wälder“. Was hier so spröde klingt, ist durchaus saftig, besonders wenn der Morgentau die Wiesen frisch verjüngt. Davon atmen wir direkt eine ganze Ladung, wenn wir uns gen Osten wenden und durch die Pegnitzaue wandern.

Dazu nehmen wir die Erlenstegenstraße ein kleines Stück, kommen per Olga-Pöhlmann-Weg und Erlensteg über die Pegnitz und mäandern durch die Auwiesen. Dabei kämen wir in die Nähe von Schloss Unterbürg (Abstecher gen Süden, nicht viel zu sehen, weil privat und eingezäunt). Die Ruine von Schloss Oberbürg ist näher am Weg. Die Mauer-, Turm- und Torreste kommen einer zauberhaften Entdeckung nahe, wie sie der Vegetation trutzen.

Durch das Pegnitztal wandern wir nach Hammer. Fluss + Hammer deutet es schon an: es wurde geschafft mit Wasserkraft. Beim Fabrikgut Hammer (Herrenhaus) stehen einige Arbeiterwohnhäuser (ab 17. Jahrhundert) unter Denkmalschutz sowie die Reste eines Herrenhauses. Das hat ein bisschen Freilichtmuseums-Charakter.

Die Pegnitz zur Linken wandern wir den Weg Rüblander Ufer und kommen unter der A3, bei der Abfahrt Nürnberg-Mögeldorf durch nach Malmsbach (Schwaig) zum einstigen Wasserschloss Hohenlohe-Brauneck. Wie das Schloss eigentlich mal aussah, zeigt eine Infotafel. Vom Wasserschloss aus der Zeit um 1300 haben sich Mauern, Torbau und das sogenannte Zinshaus (18. Jahrhundert) erhalten.

Wir queren die Pegnitz, mit ihr zur Rechten kommen wir nach Behringersdorf (Schwaig), das auch etliche Baudenkmäler sein Eigen nennt. Wir sehen die evangelische Kirche St. Maria Magdalena, zwischen 1716 und 1719 aus Sandstein neu errichtet unter Verwendung der Vorgängerin im Kern (14. Jahrhundert). Nahebei steht das Alte Schloss als schlichter Rest mit Burgengeschichte.

Quasi schräg gegenüber ist das Neue Schloss, das sich auf 13 Achsen und 2 Geschosse verteilt, wir sehen Sandstein und Schlagläden, Zwerchhaus mit Dreiecksgiebel. Bauherr Tucher hatte zur Genehmigung lediglich die Pläne für eine Art Wintergarten eingereicht, baute großzügiger, und es währte 30 Jahre, auch mit Rechtsstreiterei, bis das Herrenhaus fertig war. Früher war scheint’s auch nicht alles früher.

Wir queren B14 und Bahn, kommen aufwärts durch Behringersdorf, wenden uns gen Westen und streifen in erhöhter Lage durch den Wald. Dabei kommen wir am Zapfweiher vorbei über die Sackpfeife und den Langwassergraben, über die A3 und den bewaldeten Eichelberg, durch das LSG Tiefgraben-Kohlbuck. Am rund 340m hohen Kohlbuck ist der Waldsportplatz. Abwärts federn wir ins Ziel.

Bildnachweis: Von Mensch01 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.29km
Gehzeit:
03:37h

Es wird waldig zwischen Heroldsberg und Behringersdorf im Erlenstegener- und Behringersdorfer Forst, beides Teile des Sebalder Reichswalds. Der Erlenstegener...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.07km
Gehzeit:
03:04h

Behringersdorf liegt an der alten Handelsstraße von Nürnberg nach Prag und wurde erstmals 1275 urkundlich erwähnt. Wir werden vom Ort das Alte...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.69km
Gehzeit:
03:38h

Wir starten diese Stadtwanderung in Nürnberg am Parkplatz an der Meistersingerhalle. Die ist nicht so richtig hübsch, aber so baute man halt in...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
NürnbergBahnhof Nürnberg-ErlenstegenErlenstegen (Nürnberg)Pegnitztal (Regnitz)Naturschutzgebiet Pegnitztal OstMalmsbach (Schwaig bei Nürnberg)Schwaig bei NürnbergBehringersdorf (Schwaig bei Nürnberg)Oberbürg (Nürnberg)Hammer (Nürnberg)Neues Schloss (Behringersdorf)KohlbuckZapfweiher
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt