Durch den Revierpark Mattlerbusch (Duisburg)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 40 Min.
Höhenmeter ca. ↑67m  ↓67m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Revierpark Mattlerbusch liegt im Duisburger Stadtbezirk Hamborn. Der Volksparkbewegung folgte ab den 1960er Jahren der Revierparkgedanke, in dem sich die Arbeiter und Familien naturnah erholen konnten, mit entsprechenden Freizeitangeboten, die neben Flanieren auch Sport und Spiel beinhalteten.

Der Revierpark Mattlerbusch entstand 1979 als letzter der fünf Revierparks im Ruhrgebiet und zwar um den historischen Mattlerhof. Wir werden nach rund 2km Wanderung zum Mattlerbusch kommen und davor die Kleine Emscher und den Röttgersbach treffen.

Start ist am Jubiläumshain östlich der A 59, wo wir bei Duisburg-Fahrn abfahren können, sofern wir mit dem Auto anreisen. Westlich ist das Gelände der einstigen Zeche Friedrich Thyssen 2/5. Wir können an der Warbruckstraße parken. Die Gestaltung des Jubiläumshains zur Parkanlage war 1908-12. Der Name Jubiläumshain bezieht sich auf das Regierungsjubiläum von Kaiser Wilhelm II. im Jahr 1913. Jahreszeitlich entsprechend bepflanzt lockt unter anderem der Rosengarten. Daneben finden sich Spielplätze für unterschiedliche Altersklassen und ein Streetballplatz.

Wir biegen links in die Ziegelhorststraße ein und sehen die Kleine Emscher. Sie ist ein rund 10,3km langer Altarm der Emscher und mündet bei Duisburg-Walsum in den Rhein. Unser Weg führt uns ein Stückchen mit ihr. Der Blick fällt auf die St. Barbara Kirche (1952) am Kreisel. Wir treffen nach Überquerung der Fahrnerstraße auf den Röttgersbach, der die Kleine Emscher speist. Röttgersbach heißt auch der Duisburger Stadtteil im Bezirk von Hamborn, den wir umrunden.

Kleingärten gehören zum Ruhrgebiet wie das geschwärzte Gesicht zum Grubenarbeiter. Unsere Route führt uns entlang von Kleingartenanlagen zum Revierpark Mattlerbusch, wo es einen Trimm-Pfad gibt und ein Gradierwerk. Der Park kommt auf 45ha und weiteres entspanntes Grün liefern die umgebenden Flächen nebst Kleingärten. Teiche und die Niederrhein-Therme ergänzen das Wellness-Angebot.

Beliebt bei den Kleinen ist auch das Ponyreiten und bei den größeren das Brauhaus Mattlerhof. Im Revierpark Mattlerbusch fließt der Veenbach zum Röttgersbach, dem wir wieder begegnen auf dem Spaziergang zum Nachtwächterweg, der uns aus dem Revierpark hinausführt.

Entlang der Kleingartenanlage Röttgersbach stoßen wir nach rund 5,5km auf die Kaiser-Friedrich-Straße, die wir überqueren und dann an der Kleinen Emscher zurück, südlich des Baches erstreckt sich Obermarxloh, zum Ausgangspunkt wandern.

Bildnachweis: Von Krd [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort