Durch den Mainzer Sand in den Lennebergwald


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 23 Min.
Höhenmeter ca. ↑200m  ↓200m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Heute wollen wir eine schöne Route im Nordwesten von Mainz wandern. Durch das Naturschutzgebiet Mainzer Sand führt uns unsere Wanderstrecke in den großflächigen Lennebergwald hinein. Wir besichtigen den Lennebergturm und bestaunen das schöne Schloss Waldthausen.

Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz an der Oberen Kreuzstraße nahe des DJK-Tennisvereins Mainzer Sand. Von hier aus wandern wir gen Westen über einen Wiesenweg und erreichen das Landschaftsschutzgebiet Mainzer Sand.

Der Mainzer Sand ist mit seiner nacheiszeitlichen Steppenlandschaft eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete Europas. Über eine weite Trockenrasenfläche wandern wir durch das Gebiet An dem gelben Sand. Dann erreichen wir eine Waldinsel, die wir gen Nordwesten durchqueren. Über eine Brücke erreichen wir die Autobahn und finden uns im Gebiet Hinterem Reckarsch wieder.

Nun schlagen wir unseren Weg gen Südwesten ein. Über den Trockenrasen erreichen wir bald den Rand des Lennebergwalds. In diesen wandern wir über einen Pfad hinein. Nach etwa 300 Metern erreichen wir den Weg Bogenschneise, auf den wir nach rechts abbiegen.

Durch den Hinterwald gelangen wir zu den Wendelinuskapellen und dem Wendelinusheim. Hier biegen wir auf einen Pfad ab, der uns gen Südwesten über eine schmale Lichtung und dann wieder in den Wald hineinführt. Das nächste Ziel unserer Wanderung ist die Franz Stein Hütte.

An dieser angekommen biegen wir auf einen Waldpfad gen Nordwesten ein. Nach 500 Metern erreichen wir den Lennebergturm auf der Höhe des Lenneberges (177m). Hier steht auch das Restaurant Am Turm, wo wir für eine Rast einkehren können.

Wir wandern weiter. Über die Heidesheimer Straße erreichen wir das Schloss Waldthausen und wandern weiter gen Westen bis zur Reitschule Schäfer. Hier biegen wir gen Norden auf die Binger Straße ab. Diese wandern wir bis zur Bushaltestelle Reitschule, dann biegen wir nach rechts auf einen Waldpfad ab, der uns durch das Gebiet Ernstborn führt. Weiter gen Nordosten gelangen wir bald auf die Ludwigsschneise.

Unser Weg führt uns nun südlich des Golfplatzes durch den Wald. Wir überwandern den Dreigemarkborn (149m) und dann südlich des Waldfriedhofs entlang. So gelangen wir in das Naturschutzgebiet Mainzer Sand II. Über den Trockenrasen wandern wir gen Nordosten und kreuzen die A643 nahe der Straße Am Fatzerbrünnchen. Dann biegen wir nach rechts ein und wandern über Auf dem Krahl gen Süden. Durch eine Waldinsel wandern wir wieder auf den Trockenrasen des Naturschutzgebiets Mainzer Sand und biegen nördlich des DJK-Tennisvereins Mainzer Sand nach rechts ein. Durch eine Baumreihe erreichen wir einen Wiesenweg, der uns gen Osten zurück zu unserem Ausgangspunkt führt.

Bildnachweis: Von BCS Mainz [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort