Durch den Mackenröder Wald an der früheren Grenze BRD-DDR


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 11.93km
Gehzeit: 03:00h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 36
Höhenprofil und Infos

Wir wandern durch das Naturschutzgebiet Steingrabental-Mackenröder Wald und starten an der Steina in Nüxei, an der B242. Östlich grenzt das Naturschutzgebiet Weißensee und Steinatal an, südlich das namens Sülzensee-Mackenröder Wald. Westlich geraten wir richtig zwischen die Fronten, doch wir können völlig gefahrlos den ehemaligen Kolonnenweg der DDR-Grenze abschreiten.

Das Naturschutzgebiet Steingrabental-Mackenröder Wald erstreckt sich über 590ha im Gebiet der Städte Bad Sachsa und Bad Lauterberg im Landkreis Göttingen. Gipskarstlandschaft und Erdfälle, Mischwälder aus Buchen und Eichen mit Nadelwald eingestreut, Ackerflächen und auch Brachen, Still- und Fließgewässer zeichnen die Landschaft aus. Besonders der Umstand, dass durch einen Teil die innerdeutsche Grenze verlief und das Areal von Zweibeinern gemieden wurde, war Einladung an Wildkatze und Schwarzstorch, sich hier anzusiedeln.

Mal sehen, was wir zu sehen kriegen auf der Runde gegen den Uhrzeigersinn. Erstmal Wiesen und Gewässer, dann Wald. Wir wandern auf dem Weg der Helmetalbahn. Geschichtsträchtig: Die Helmetalbahn war eine Umgehungsbahn der Südharzbahn und wurde 1944-45 von KZ-Häftlingen gebaut. Sie verlief zwischen Osterhagen und Nordhausen. Es ist nicht genau bekannt, wie viele Menschen beim Bau starben. 2.600 sollen mit Schubkarren und Schaufeln gerackert haben und rund die Hälfte soll daran zugrunde gegangen sein und weitere starben an den Folgen der Menschenverachtung. Kurz drauf lag die Helmetalbahn in der Zone und wurde 1947 abgebaut.

Wiesen, Teiche und Wald begleiten uns weiterhin und wir kommen nahe am Steinbruch Wolfskuhle vorbei, streifen auch beackerte Felder und wandern auf dem ehemaligen Kolonnenweg der DDR-Grenze in südliche Richtung.

Der Weg liegt außerhalb der Naturschutzgrenze. Die überschreiten wir wieder, wenn wir an den Wasserlauf der Ichte kommen und ihm ein Stück folgen. Die Ichte heißt in ihrem Oberlauf Steinaer Bach (Steina). Zusammen kommen sie auf 22,3km. Sie mündet in die Helme. Wir treffen nochmal die Steina und kommen nach Nüxei zurück. 

Bildnachweis: Von Renato Pietsch [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.15km
Gehzeit:
05:00h

Zwei Bäderstädte verbindet diese Wanderung: Bad Lauterberg nordwestlich und Bad Sachsa südöstlich. Dazwischen erleben wir den Abwechslungsreichtum...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.62km
Gehzeit:
03:05h

Start und Ziel dieser Natur- und Kulturwanderung zum Ravensberg (659m) und durch das Uffetal ist der Kurpark Bad Sachsa. Seit 1905 darf sich Sachsa...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
11.08km
Gehzeit:
03:22h

Die kürzeste Baudensteig-Etappe beginnt in Bad Lauterberg im Harz, genauer gesagt am Kurpark Bad Lauterberg. Wir kreuzen die Oder, die hier zum Scholmwehr...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Mackenrode (Hohenstein)Nüxei (Bad Sachsa)HelmetalbahnNaturschutzgebiet Steingrabental-Mackenröder WaldSteinbruch WolfskuhleIchtetal (Helme)Hohenstein (Thüringen)Bad Sachsa
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt