Der Kunstweg am Dünsberg


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 33 Min.
Höhenmeter ca. ↑186m  ↓186m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Am Dünsberg, dem „Berg der Kelten“, gibt es nicht nur die Relikte frühgeschichtlicher Besiedelung zu sehen (Ausgrabungen 1903-1906 und 1999-2004), sondern auch Kunstwerke hauptsächlich heimischer Künstler.

„Konzeption: Darstellung von Kunst, Kultur und keltischer Geschichte unter Verwendung von natürlichen Materialien (Baumstümpfe, Sandstein) im Wald als idealem Ausstellungsraum.“ (Faltblatt Dünsberg – Berg der Kelten).

Im Sommer 2003 sind die Skulpturen durch den Kunstweg miteinander verbunden worden. Das erste Kunstwerk findet man vor dem Tor der kleinen Keltensiedlung; sie sind nummeriert, und die Schilder zeigen den Laufweg an. Allerdings nagt der Zahn der Zeit bereits jetzt sowohl an den Kunstwerken als auch an der Beschilderung.

Den Rückweg vom Gipfel zum Parkplatz kann man wahlweise über den Fahrweg antreten oder man folgt einem der markierten Wanderwege Richtung Osten, beispielsweise dem Kelten-Römer-Pfad. Dann ist man in ca. einer Viertelstunde wieder am Parkplatz vor der Keltensiedlung (Trittsicherheit und feste Schuhe vorausgesetzt – es geht teilweise steil bergab, und es kann bei feuchtem Wetter sehr rutschig sein).

Stand: Juni 2017

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de