Dautphetal

Östlich an die Bottenhorner Hochfläche schließt sich das Gebiet der Gemeinde Dautphetal an, das quasi im Zentrum des historischen Hinterlands liegt. Namensgeber ist die 9km lange Dautphe, die bei Holzhausen am Hünstein entspringt und bei Friedensdorf in die Lahn mündet.

Die Lahn grenzt denn auch die Region im Norden gegenüber dem Stadtgebiet von Biedenkopf ab, während im Süden die Damshäuser Kuppen und das sich anschließende Allna-Tal einen markanten Übergang zum Gladenbacher Bergland bilden. Das Dautphetal ist also – kurz gesagt – das Land zwischen Allna und Lahn.

Das Dautphetal ist eine waldreiche Mittelgebirgsregion, die etwas abseits der großen Sehenswürdigkeiten vor allem mit Natur und schönen, historischen Dörfern punktet. Besonders interessant ist das ornamental verzierte Kratzputzfachwerk, eine handwerkliche Spezialität, die sich im 18. Jahrhundert vor allem in Oberhessen entwickelte.

Kratzputz – im internationalen Umfeld Sgraffito genannt – ist eine besondere Putztechnik, bei der verschiedenartige Putzschichten übereinander gelegt werden. Damit diese haften, muss mechanisch mit Druck nachgeholfen werden, speziell am Übergang zu den Holzbauteilen. Dies führte dazu, das künstlerisch veranlagte Handwerker diese kleinen Felder nutzten, um in die Andruckflächen hübsche Motive aufzubringen. Als das Kratzputzdorf schlechthin gilt Holzhausen – ein Abstecher sollte bei einem Besuch im Dautphetal fest eingeplant werden.

Beim Thema Natur ist es im nördlichen Dautphetal vor allem der hohe Anteil an Streuobstwiesen, die zeigen, dass das Dautphetal eine seit alters her bewohnte Landschaft ist. Spuren der Besiedlung lassen sich bis in die Eisenzeit zurückverfolgen.

Wem die Streuobstwiesen zu flach sind, der erlebt im südlichen Dautphetal an den Damshäuser Kuppen eine schöne Berglandschaft. Obwohl nicht allzu hoch – um die 500m ü. NN – eröffnen die Damshäuser Kuppen schöne Fernsichten, da sich speziell südlich und östlich über weite Strecken keine höheren Gipfel mehr erheben. Und wer auf Nummer Sicher gehen will, dass er viel sieht, besucht den Aussichtsturm am Hünstein oder den noch höheren Rimbergturm im Übergang zum Marburger Bergland.

Regionaler Bezug:

Hessen Lahn-Dill-Bergland Oberhessen Landkreis Marburg-Biedenkopf Dautphetal