Chiemsee-Runde von Prien nach Gstadt und zurück mit dem Schiff


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 20 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 38 Min.
Höhenmeter ca. ↑287m  ↓287m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese Runde bietet jede Menge Abwechslung durch die Uferzonen des westlichen Chiemsees, wobei wir von Prien aus die Schafwaschener Bucht, die Kailbacher Bucht und die Mühlner Bucht umrunden, in Gstadt herauskommen und dann von dort per Schiff über die Herreninsel nach Prien zurückschippern. Die Schiffsreise nimmt rund 6km der Runde ein.

Wir starten auf dem Hafenparkplatz Prien-Stock und werden mit dem Uhrzeigersinn unterwegs sein. Wir gehen entlang der Uferpromenade und biegen in den Erlenweg ein. Rechts von uns erstreckt sich das Gelände der Prienavera, einem Erlebnisbad mit Saunalandschaft, Wellnessangeboten und Strandbad. Es geht vorbei an Bootsstegen und dem Yachthafen sowie in die Gefilde östlich von Osternach.

Auf unserer Wanderung kommen wir auch an einigen Ruhezonen für Vögel und Fische vorbei. Die erste davon passieren wir nahe der Mündung der Prien in die Schafwaschener Bucht. Die Prienmündung erreichen wir nach rund 2,2km der Wanderung. Hier ist auch eine Schautafel, die über die Gesteine als Zeugen der Eiszeit berichtet. Über den Uferweg kommen wir auf den Weg Schafwaschen.

Schafwaschen ist ein Teil von 49 Ortsteilen der Gemeinde Rimsting. Entlang der Straße am Ufer, das rechts von uns liegt, kommen wir an den Örtchen Eßbaum und Guggenbichl nach Aiterbach, das wir nach rund 5km erreichen. Hier stoßen wir auf die St2093, folgen ihr ein kleines Stück und biegen in den Chiemsee Uferweg ein. Auch hier treffen wir auf eine Ruhezone für Tiere der Lüfte und des Wassers.

Entlang dem Chiemsee Uferweg gelangen wir mit schönen Aussichten nach Kailbach und umrunden die Kailbacher Bucht. Kailbach zählt zur Gemeinde Breitbrunn am Chiemsee, ebenso wie Stadl und Urfahrn. Zwischen beiden liegt das Strandbad Breitbrunn.

Dann geht es weiter zum Aussichtspunkt Urfahrner Spitz, wo wir nach etwa 9,3km sind. Die Halbinsel Urfahrn ist die engste Stelle zwischen der Herreninsel und dem Festland. König Ludwig II. stieg hier seinerzeit ins Ruderboot, um zur Insel zu kommen. Daran erinnert ein Gedenkstein.

Als nächstes umrunden wir die Mühlner Bucht und kommen am Gemeindehafen Breitbrunn vorbei nach Mühln. Wir beschreiten immer noch den Chiemsee Uferweg durch abwechslungsreiche Landschaft, mal offen, mal mit Baumbewuchs, es geht bergauf zum höchsten Punkt der Runde mit 541m, den wir nach 11,3km erreichen, an Weingarten der Gemeinde Gstadt vorbei, wieder runter und erneut bergauf.

Wir erblicken auch schon die Fraueninsel und machen ein Päuschen am Beobachtungsturm Ganszipfel, der ebenfalls zu Gstadt gehört.

Noch etwa 1,2km Uferweg, eine kleine Schleife durch Gstadt in Richtung Strandbad, je nach Fahrplan eine kürzere oder längere kulinarische Pause und es heißt: Schiff ahoi! Im Sommer fahren die Schiffe etwa alle dreißig Minuten und die Fahrt nach Prien-Stock dauert ebenfalls etwa eine halbe Stunde. Schön war’s!

Bildnachweis: Von Wieschendahl [Public domain], via Wikimedia Commons

Vgwort