Burgmuseum Schlitz

Eine der fünf Burgen der Burgenstadt Schlitz im Vogelsberg ist die Vorderburg. Die Vorderburg war die Hauptburg von Schlitz. Sie entstand aus einem romanischen Wohnturm, dessen Fundamente man auf das Jahr 1181 datiert. Der Ostflügel der Vorderburg stammt auch noch aus dem Mittelalter, während der Westflügel um 1600 erbaut wurde.

Die Vorderburg war bis ins 18. Jahrhundert Sitz des Familienoberhaupts der verschiedenen Linien derer von Schlitz. Im Mannesstamm blieben dann nur noch eine Familie erbberechtigt und wurde 1726 auch gleich noch in den Grafenstand erhoben. Ein Nachfahre – Graf Otto Hartmann von Schlitz – ließ 1950 in der Haube des Turms ein Läutwerk installieren, das der internationalen Verständigung dienen soll und im Wechsel Volkslieder verschiedener Nationen erklingen lässt.

Seit 2003 ist die Vorderburg Sitz des bereits 1926 begründeten Heimatmuseums. Der Grundstock der Sammlung besteht aus Schenkungen und Leihgaben der Grafen von Schlitz. Die Ausstellungsstücke dokumentieren die Geschichte des Schlitzerlands über zwölf Jahrhunderte.

Wie sich die Schlitzer kleideten, was sie aßen, tranken und wie sie wohnten, zeigt die zweite Abteilung des Museums. Neben den Schlitzer Trachten sind auch Trachten aus dem Egerland und Ungarn zu sehen.

Aus welchem Zwirn die Menschen damals gestrickt, oder besser aus welchem Stoff sie gewoben waren, zeigt die Ausstellung der traditionsreichen Schlitzer Leinenweberei. Im Erdgeschoss stehen in der dritten Abteilung alte Webstühle. Womit damals geschafft wurde, lässt sich an den Werkzeugen Schlitzer Handwerker betrachten.

Ein Zeugnis der Anstrengungen damaliger Zeit ist am Vorderburger Brunnen zu erahnen. Der gegen 1600 errichtete Schachtbrunnen, mit einem hölzernen Räderwerk war über 50 Meter tief. Ob Mensch oder Vieh, wer Durst hatte musste vorher kräftig kurbeln. Komfortabler haben es heute die Gäste, die im westlich gelegenen langgestreckten Gebäude auf der Stadtmauer Herberge gefunden haben, dort wo früher die herrschaftliche Schafherde im Trocknen war.