Burg Baldenau

Weinhotel LandsknechtWeinhotel Landsknecht

Malerisch steht die Ruine der Burg Baldenau im idyllischen Tal der Dhron. Burg Baldenau ist die einzige bekannte Wasserburg im Hunsrück und befindet sich zwischen den zu Morbach zählenden Ortschaften Hundheim und Hinzerath.

Errichtet wurde Burg Baldenau im 14. Jahrhundert vom Trierer Erzbischof Balduin, der seine Herrschaft gegenüber den Grafen von Sponheim verdeutlichen wollte. Zeitweilen war Burg Baldenau wohl auch Jagdschloss. Burg Baldenau erlitt durch die durchziehenden Truppen des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV. ihren Untergang, nachdem sie zuvor schon von den Schweden eins drüber bekommen hatte. Ab dem Ende des 17. Jahrhunderts wurde die Burg Baldenau dem Verfall preisgegeben.

Gemessen an der Gesamtanlage der Burg von 52m Länge und 20m Breite in Form eines Keils, ist der runde dreigeschossige Bergfried in der Spitze des Dreiecks recht üppig dimensioniert. Der Bergfried hat einen Durchmesser von 10,5m und eine Mauerstärke von bis zu 3,2m. Womöglich war der Turm zuvor noch ein Geschoss höher als die jetzigen 25m.

Gegenüber des Bergfrieds sind Reste des Palas zu sehen und umgeben ist alles von dem Wassergraben, der mal 12m Breite hatte. Man betritt die frei zugängliche Ruine über eine Holzbrücke und wenn man zur richtigen Jahreszeit dort ist, kann man Seerosen im Wassergraben sehen.

Um erneut Leben in die Ruinen der Burg zu bringen, hat sich das Burgvolk zu Baldenau zusammengefunden. Man trifft sich regelmäßig für friedliche Belagerungen im Stil des 14. Jahrhunderts. Das „Burgvolk“ plant zudem Veranstaltungen rund um die Wasserburg.

Die Burgruine Baldenau ist über die Traumschleife Landzeittour mit dem benachbarten Ort Hinzerath verbunden. Mit etwas über 8km und elf Stationen sowie mit elf Skulpturen geziert, zeigt sich diese Traumschleife von einer sehr idyllischen Seite. Die Kirche in Hinzerath ist ein Saalbau von 1669 und dem heiligen Johann Baptist geweiht.

Das Wappen von Hinzerath zeigt einen Schieferturm. Der stellt den Stumpfen Turm dar, der an direkt an der Hunsrückhöhenstraße (Bundesstraße B 50) quasi gegenüber des Archälogieparks Belginum steht. Der Stumpfe Turm wurde im 14. Jahrhundert errichtet und war ein Außenposten der Burg Baldenau.

Bei Hinzerath entspringt der Wetzelbach, der Hauptquellfluss der Dhron. Die Dhron fließt auf 36km der Mosel zu und mündet in Neumagen-Dhron.

Vgwort