Auf den Spuren von Jeans-Erfinder Levi Strauss von Buttenheim zur Senftenbergkapelle


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 36 Min.
Höhenmeter ca. ↑218m  ↓218m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Als Erfinder der Jeans, dem wohl erfolgreichsten Kleidungsstück der Geschichte, gilt ein Herr namens Levi Strauss, der für die Goldsucher an der amerikanischen Westküste eine unverwüstbare Arbeitshose produzierte. Dieser Levi Strauss kam 1829 als Löb Strauß im fränkischen Buttenheim zur Welt.

Buttenheim liegt grob zwischen Bamberg und Nürnberg am Rand der Fränkischen Schweiz. Hier starten wir unsere Runde in Gedenken an die Hose, die wohl schon jeder irgendeinmal in irgendeiner Form getragen hat.

Wir beginnen unsere Tour am Bahnhof Buttenheim, der an der Bahnstrecke von Nürnberg über Fürth und Erlangen nach Bamberg liegt. Durch die Jurastraße gehen wir Richtung Autobahn A 73 und weiter vor bis zur Schlossstraße, in die wir rechts einbiegen.

Schloss Buttenheim ist ein Neubau von 1774, der nach Zerstörung des Vorgängerbaus notwendig wurde. Das barocke Schloss wurde direkt an Turm angebaut, in dem sich die evangelische Schlosskapelle befindet.

Durch die Marktstraße geht man zur Kellerstraße und hält sich hier rechts. Vorbei an zwei Brauereien – der St. Georgen Bräu und der Löwenbräu Buttenheim – geht es nun Richtung Dreuschendorf. Von Dreuschendorf aus folgt man dem Deichselbach nach Gunzendorf und biegen dann in links in die Jurastraße ein.

In Gunzendorf steht die barocke Kuratiekirche St. Nikolas. Die barocke Kuratiekirche ist malerisch am Hang gelegen und von der Dorfstraße über Stufen erreichbar. Die 1723-24 erbaute Nikolauskirche hat einen 38m hohen Turm. Hier startet der traditionsreiche Georgiritt, eine bekannte Pferdewallfahrt.

Von Gunzendorf wandert man nun hinauf zur St. Georg Kapelle auf dem Senftenberg (435m). Die St. Georg Kapelle auf dem Senftenberg wurde in ihrer heutigen Form 1668-69 erbaut. Der große Andrang durch die Fürbitter machte aber schon 1683 eine nochmalige Erweiterung der Senftenbergkapelle notwendig.

Über Ketschendorf mit seiner kleinen Herz-Jesu-Kapelle (neugotisch, 1892-93 erbaut) wandern wir zurück nach Buttenheim und passieren hier in der Marktstraße das Levi-Strauss-Museum, das 1687 erbaut wurde und in dem Levi Strauss geboren wurde. Im Museum werden das Leben von Levi Strauss und die Geschichte der Jeans dargestellt.

Auf dem Weg zurück zum Bahnhof kommen wir an der katholischen Pfarrkirche St. Bartholomäus vorbei. Eine erste Kirche wurde in Buttenheim wahrscheinlich schon im 9. Jahrhundert auf Befehl Kars des Großen erbaut. Das heutige barocke Gebäude stammt von 1754-57. Die Fassade mit der Balustrade und der Freitreppe bilden den städtebaulichen Mittelpunkt Buttenheims.

Bildnachweis: Von ermell [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons