Auf dem Panoramaweg nach St. Peter

Gasthof Sonne Neuhäusle
Grenzstein
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Schaltkarrendorf
Kuhten Tag
Steinbachtal
wunderschöner Bauerngarten
glückliches Huhn
Hühnerstall im Steinbachtal
Auszeichnungen
Steinbachtal
Steinbachtal
Steinbach Mühle
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Sportplatz
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Rankmühle
Rankmühle
Klosterkirchtürme St. Märgen
Rankmühle
Mühlteich
Ohmenkapelle
St. Märgen
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Wassertretbecken
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Wolken
Wolken
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Ohmenkapelle
Kapfenkapelle
Kapfenkapelle
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Andachtskreuz
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Liebe ist.... ihr eine Bank zu schenken
Die Wiese ist kein Hundeklo!
Vogesenkapelle
Vogesenkapelle
Pilze
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Klosterkirchtürme St. Peter
Andachtskreuz
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
St. Peter
St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Friedhof St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Bürgermeisteramt
Kirche St. Peter
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Portal St. Peter
Uhrenhändlerbrunnen
Auf dem Panoramaweg nach St. Peter
Seerosenteich

Erstellt von: Natur Provence
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 21 Min.
Höhenmeter ca. ↑393m  ↓526m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Anfang September 2020 wanderten wir vom Gasthof Sonne Neuhäusle über den Panoramaweg nach St. Peter.

Zunächst geht der Weg über ein kleines Teilstück des Grenzsteinweges, dann ins Steinbachtal, von dort aufwärts Richtung St. Märgen. Hat man den Sportplatz erreicht, so gehören die Anstiege so wie ganz der Vergangenheit an, von nun an geht es eben oder abwärts, erst an der Rankmühle, der Kapfenkapelle und der Vogesenkapelle vorbei., bevor man St. Peter erreicht hat.

Dabei hat man, wenn das Wetter es erlaubt, immer schöne Blicke auf St. Märgen oder St. Peter und evtl. Feldberg, die Vogesen und die Alpen.

Die Rückfahrt erfolgt mit dem Bus, der allerdings eine ungünstige Taktung hat.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Natur Provence via ich-geh-wandern.de