Aachen-Forst

Der Aachener Stadtteil Forst liegt östlich der Innenstadt und ist vor allem bekannt als Standort für den Aachener Tierpark Euregiozoo. Aber es gibt in Forst noch mehr zu entdecken, z.B. die rund 800 Jahre alte Forster Linde an der Linterstraße, die es am Stammfuß auf stolze neuneinhalb Meter Umfang bringt.

An der Forster Linde steht nicht nur das alte, um 1680 erbaute Schöffenhaus, sondern auch die katholische Pfarrkirche St. Katharina. Die heutige Kirche wurde 1788 fertiggestellt und zeigt sich im neuromanischen Stil.

Südlich von Forst fließt der Beverbach durch die Beverau. Hier befinden sich das ehemalige Gut Schönthal und der 1980 für die Öffentlichkeit freigegebene Nellesenpark. Der Beverbach ist ein 9km langer Zufluss der Wurm.

Forst ist Standort zweier Bundeswehrkasernen, der Lützow-Kaserne und der Theodor-Körner-Kaserne, in denen beide heute Teile des Ausbildungszentrums Technik Landsysteme untergebracht sind. Die Lützow-Kaserne wurde 1939 fertiggestellt im Zuge der Remilitarisierung des Rheinlands durch die Nazis.