5-Tage-Wanderung Fränkische Schweiz Etappe 3 Obertrubach - Schlöttermühle


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 21 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 26 Min.
Höhenmeter ca. ↑652m  ↓657m
5-Tage-Wanderung Wegzeichen (Fränkische Schweiz)

In Obertrubach entspringt der Trubach (vor Ort „die“ Trubach genannt), ein 21km langer Zufluss der Wiesent. Hier beginnt unsere heutige Tour auf der 5-Tage-Wanderung durch die Fränkische Schweiz, die uns links und rechts der Trubach am Ende des Tages fast wieder zum Ausgangsort zurückführt.

Es geht von Obertrubach auf dem Hundsdorfer Weg nach Hundsdorf, einem kleinen Weiler, der bekannt ist für das Familienhotel Friedrichshof. Wir wandern weiter westwärts, kommen an der Hundsdorfer Wetterstation vorbei, kreuzen die kleine Straße nach Geschwand und kommen nach Sorg.

Der nächste Ort am Weg ist Egloffstein, ein staatlich anerkannter Luftkurort im Trubachtal. Wir kommen über die Badstraße, passieren die Trubach, kreuzen die Talstraße und stehen dann in der Markgrafenstraße. Hier lohnt ein Abstecher zum Egloffsteiner Felsenkeller, der rechts in ca. 150m Entfernung ist.

Der Egloffsteiner Felsenkeller ist ein rund 12.000qm großes Kellersystem unterhalb des Burgfelsens, der wahrscheinlich im frühen Mittelalter angelegt wurde. Zwei der drei Eingänge befinden sich am Parkplatz der Raiffeisenbank. Die Felsenkeller sind frei zugängig, allerdings nicht beleuchtet. Der Zutritt erfolgt auf eigene Gefahr und sollte von Oktober bis April vermieden werden, weil dann Fledermäuse das verzweigte Gangsystem als Winterquartier nutzen.

Oberhalb der Felsenkeller erhebt sich etwa achtzig Meter über dem Ort Burg Egloffstein. Die Burg entstand vermutlich im 12. Jahrhundert. Von der einstigen Anlage ist heute noch die Oberburg erhalten. Sie besteht hauptsächlich aus der Alten Kemenate und der Langen Kemenate. Burg Egloffstein kann kostenpflichtig besichtigt werden.

Der 5-Tage-Wanderweg folgt der Markgrafenstraße nach links und biegt später halblinks in die Arlesbrunnenstraße weg. Vorbei am Egloffsteiner Ortsteil Dietersberg kommen wir zur Kirchenruine Dietersberg. Die Ruine ist der Rest der ursprünglichen Pfarrkirche von Egloffstein. Sie wurde im 18. Jahrhundert zugunsten der neuen Kirche in Egloffstein aufgegeben, war dann Friedhofskapelle und verfiel im 19. Jahrhundert. Die sichtbaren Mauerreste stammen vermutlich noch aus dem 12. Jahrhundert.

Wir wandern nun südlich nach Thuisbrunn, Zielort des Fünf-Seidla-Steigs. Auch hier gibt es eine Burg: Burg Thuisbrunn. Die dominiert durch ihre exponierte Lage den Ort, ist aber – da Privatbesitz – nicht zugängig.

Drei Kilometer hinter Thuisbrunn kommen wir ins Großenoher Bachtal und halten uns hier rechts nach Großenohe. In Großenohe angekommen, wandern wir wieder nordwärts zur Hohlen Kirche bei Dörnhof (auch Windloch genannt) und kommen wenig später nach Untertrubach.

Von Untertrubach aus begleiten wir nun das Trubachtal über die Orte Wolfsberg mit malerischer Burgruine, Reichelsmühle und Ziegelmühle (mit Mühlengebäude aus dem 18. Jahrhundert) bis zur Römerbrücke bei Schlöttermühle. Die Römerbrücke über die Trubach wurde allerdings nicht von den Römern gebaut, sondern entstand im 19. Jahrhundert.

Bildnachweis: Von Sven-121 [CC0], via Wikimedia Commons

5-Tage-Wanderung Fränkische Schweiz Etappen


5-Tage-Wanderung Fränkische Schweiz Etappe 15-Tage-Wanderung Fränkische Schweiz Etappe 25-Tage-Wanderung Fränkische Schweiz Etappe 35-Tage-Wanderung Fränkische Schweiz Etappe 45-Tage-Wanderung Fränkische Schweiz Etappe 5

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort