Über den D7 Wanderweg - Igelshahn - bei Daaden (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 50 Min.
Höhenmeter ca. ↑263m  ↓263m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Start und Ziel der Wanderung ist die Hüllbuche am Nordrand von Daaden. Die Hüllbuche, einer der ältesten Bäume der Umgebung, spendete wahrscheinlich schon im Dreißigjährigen Krieg Schatten. Bis auf die Durchwanderung des Neubaugebietes von Daaden leitet diese Wanderung fast ausschließlich durch ein schönes Waldgebiet.

Vom Parkplatz aus geht es direkt in den Wald hinein und entlang des Mühlbergs. Hier folgt der D7 zusammen mit der Markierung „H“ (für Hellerhöhenweg) zunächst aufwärts, dann wieder runter bis zur Landstraße 285. Über selbige hinweg, und wir starten die Umrundung des Namenspaten dieser Wanderung - den Igelshahn.

Wir wandern weiter durch den Wald, und sehr kurvenreich geht es abwärts, und zwischendurch gibt der Wald auch einmal den Blick frei auf den Daadener Ortsteil Biersdorf. Bald darauf erreichen wir den tiefsten Punkt der Wanderung bei Biersdorf und laufen von dort wieder aufwärts zur Landstraße.

Hinter der Landstraße geht es dann für wenige Meter durch das Neubaugebiet von Daaden und dahinter wieder hinein in den Wald, welcher uns dann bis zurück zum Parkplatz an der Hüllbuche begleitet.