Zschopautal-Wanderweg


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 126 km
Gehzeit o. Pause: 30 Std. 49 Min.
Höhenmeter ca. ↑2861m  ↓3541m
Wegweiser des Zschopautal Wanderwegs

Auf dem Zschopautal-Wanderweg folgen wir dem Flüsschen Zschopau von seiner Quelle bis zu seiner Mündung. Dabei präsentiert sich eine facettenreiche Landschaft und einige interessante Wegpunkte.

Der Fluss Zschopau entspringt auf dem Fichtelberg in 1.200 Metern Höhe. Auf dem Zschopautal-Wanderweg folgen wir dem Zschopautal bis zur Mündung bei Döbeln in die Freiberger Mulde. Die rund 125 Kilometer lange Wanderung führt durch romantische Täler, üppige Wiesen und vorbei an eindrucksvollen Felsformationen.

Da der Startpunkt der Wanderung auf einer stattlichen Höhe von 1.200 Metern liegt, wird die Wanderung ausschließlich in den schnee- und eisfreien Monaten von Mai bis Oktober empfohlen. Niedrig gelegenere Streckenabschnitte können natürlich das ganze Jahr über gewandert werden.

Wandern auf dem Zschopautal-Wanderweg – Wegbeschreibung

Der Zschopautal-Wanderweg ist in acht Etappen eingeteilt. Die Wanderung startet in Oberwiesenthal und führt vom Fichtelberg vorbei an Crottendorf bis nach Tannenberg, dem ersten Etappenziel. Von dort aus geht es auf der zweiten Etappe weiter durch Wiesa bis nach Wiesenbad. Hier kann der Wanderer sich von der ersten Strapaze erholen, ehe er zur dritten Etappe aufbricht.

Diese verläuft von Wiesenbad zunächst nach Wolkenstein, wo neben der gleichnamigen Burg auch die St. Bartholomäus-Kirche sehenswert sind. Im weiteren Verlauf wandern wir durch die Wolkensteiner Schweiz und erreichen das Etappenziel Zschopau.

In Zschopau beginnt die vierte Etappe des Zschopautal-Wanderwegs. Auf angenehm ebenen Wegen führt sie uns über Witzschdorf und Hennersdorf bis nach Augustusburg mit dem sehenswerten Jagdschloss Augustusburg. Auf der fünften Etappe verlassen wir Augustusburg und wandern durch ein großes Waldgebiet. Zweimal überqueren wir die Zschopau, ehe wir das Tagesziel Frankenberg erreichen.

In Frankenberg beginnt Etappe sechs des Zschopautal-Wanderwegs. Diese verläuft immer am Fluss entlang bis nach Mittweida. Das Örtchen hat einiges an kulturellen und touristischen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Mittweida bildet auch den Ausgangspunkt der siebten Etappe, welche den Wanderer zur Talsperre Kriebstein führt. Hier nimmt die sonst beschauliche Zschopau eindrucksvolle Ausmaße an.

Vorbei an der Burg Kriebstein geht es schließlich nach Waldheim. Hier startet die achte und letzte Etappe. Auf dieser überqueren wir an einem alten Viadukt abermals die Zschopau und wandern über Limmritz und Schweta in die Freiberger Mulde, wo der Fluss mündet. In Technitz ist das Ende des Wanderwegs erreicht.

Bildnachweis: Von Maja Dumat [CC BY 2.0] via Wikimedia Commons

Vgwort