Wilgartswieser Biosphären-Pfad


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 6 Min.
Höhenmeter ca. ↑311m  ↓311m
Wilgartswieser Biosphären-Pfad Wegzeichen Beschilderung Markierung

Dieser Premiumwanderweg um Wilgartswiesen bietet wundervolle Ausblicke auf eine reizvolle Kultur- und Naturlandschaft im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Die Wanderung auf dem Biosphären-Pfad gestaltet sich abwechslungsreich und naturnah. Aber auch Kulturinteressierte kommen auf ihre Kosten, denn zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten liegen auf dem Weg.

Mit einer Länge von 7,4 Kilometern kann die Wanderung gut an einem halben Tag bewältigt werden. Auch weniger geübte Wanderer sowie Familien mit Kindern werden sich auf diesem beliebten Premiumwanderweg wohl fühlen.

Wegbeschreibung für den Biosphären-Pfad im Pfälzerwald

Die Wanderung beginnt mit dem ersten kulturellen Highlight: der oberhalb von Wilgartswiesen gelegenen mittelalterlichen Burgruine Falkenburg. Es ist nur ein kurzer Aufstieg über einen angenehmen Waldpfad, der uns an den Fuß der Burgmauern führt. Von hier aus genießen wir einen ersten wunderbaren Ausblick über den Wasgau.

Nachdem wir die Ruine Falkenburg ausgiebig erkundet haben, setzen wir die Wanderung in Richtung Aussichtspunkt Wasgaublick fort. Nachdem wir den lauschigen Wald verlassen haben, führt der Weg durch das Naturschutzgebiet Falkenburg-Tiergarten. Dieses malerische Wiesental ist Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten.

Ein sanfter Aufstieg führt zum Aussichtspunkt Wasgaublick und weiter zur Deichenwand, einem imposanten Felsmassiv, das in verschiedenen Rottönen leuchtet. Von der Aussichtsplattform präsentiert sich ein grandioser Fernblick auf die umliegenden Pfälzer Berge.

Weiter geht es auf einem schmalen, jedoch gut gesicherten Pfad entlang der Steilwand, bis wir am Fuße des Felsmassivs ankommen. Von hier aus führt uns der Weg weiter hinunter ins idyllische Rödertal. Die dichte Vegetation ist auf die nahe gelegene Hangquelle zurückzuführen, die für eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgt und damit den perfekten Lebensraum für verschiedene Farne bietet.

Wir überqueren die sprudelnde Quelle und erreichen den Schulwald. Während wir den Pfaden folgen, informieren uns entsprechende Hinweistafeln über die Tier- und Pflanzenwelt dieser Region. Dank der kurzen Wanderstrecke bleibt genügend Zeit, um das ein oder andere Tier oder Insekt zu beobachten, ehe wir das letzte Wegstück in Angriff nehmen und zurück zum Ausgangspunkt in Wilgartswiesen gelangen.

Bildnachweis: Von Bgfx [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort