Wißmar

Restaurant & Gästehaus Am KirchleinRestaurant & Gästehaus Am Kirchlein

Am südöstlichen Rande des Krofdorfer Forstes direkt am Ufer der Lahn liegt der zur Gemeinde Wettenberg zählende Ort Wißmar. Im historischen Zentrum von Wismar steht seine evangelische Pfarrkirche. Sie wurde 1827-1830 im spät-klassizistischen Stil erbaut, die achteckige, verschieferte Turmpyramide wurde jedoch erst in den 1860er Jahren ergänzt. Im recht prächtigen Innenraum mit umlaufender Empore, Kassettendecke und tuskanischen Säulen findet man eine reich verzierte Kanzel.

Nach dem Motto „Aus Wald wird Holz, aus Holz Kultur“ informiert das Wißmarer Holz- und Technikmuseum seine Besucher über alles rund um Holz und Holzverarbeitung. Im Museum kann man viele Geräte der ehemaligen Zimmerei Kurt und Otto Winter besichtigen. Unter anderem ist auch eine Dampfmaschine aus dem Jahr 1937 ausgestellt, die dem Sägewerk Strom und Wärme lieferte.

Außer dem Technikmuseum gibt es auch ein Heimatmuseum in Wißmar. Hier wird die örtliche Geschichte ausgestellt, insbesondere wird über Landwirtschaft und Handwerk informiert. An das Museum angeschlossen ist eine Schulscheune, in der den Besuchern das Schuster-, Schreiner-, Sattler- und Schmiede-Handwerk näher gebracht wird.

Nordöstlich von Wißmar, in einer Schleife der Lahn, liegt der Wißmarer See. Am Ufer des 11ha großen Sees findet man nicht nur einen Dauercampingplatz, sondern auch eine Badebucht, einen Sandstrand, Gastronomie und Liegewiese. Alljährlich am dritten Juliwochenende gibt es hier ein Seefest, komplett mit Tanz und Feuerwerk.

Wem das Seefest nicht genügt, kann in Wißmar auch die Kirmes besuchen, die am zweiten Wochenende im August stattfindet. Außerdem findet alljährlich an Christi Himmelfahrt der Wißmarer Krämermarkt zusammen mit dem Hessischen Märchentag statt, ein buntes Spektakel, bei dem vor allem auch die Kinder auf ihre Kosten kommen.