Weinwanderung vom Schozachtal zum Deinenbach


Erstellt von: Heilbronner Land
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 45 Min.
Höhenmeter ca. ↑298m  ↓298m
Weinwanderung Schozachtal SB 2

Die Weinwanderung, markiert als SB 2, startet am Rathausplatz in Talheim. Talheim liegt im Schozachtal, einem Nebenfluss des Neckars. Oberhalb des Rathauses steht das Obere Schloss als markantes Bauwerk. Das Obere Schloss in Talheim wurde wohl im 12. Jahrhundert errichtet. Ein Teil des Schlosses diente zwischenzeitlich als Synagoge für die Talheimer Juden.

Die Weinwanderung führt durch Talheim in nördlicher Richtung zu den Weinbergen. Über Haigern kommt man nach Flein, wo man zunächst das alte, 1604 erbaute Rathaus und dann die evangelische Veitskirche passiert. Die Veitskirche ist vor allem wegen ihres spätgotischen Schnitzaltars überregional bekannt.

Von Flein geht es wieder in die Weinberge hinauf zum Eselsberg (schöne Aussicht!) und weiter ins Deinenbachtal. Man folgt dem Deinenbach ostwärts und wandert weiter nach Donnbronn. Oberhalb von Untergruppenbach wandert man an der Lutz-Sigel-Hütte vorbei zur Autobahn A 81, die man quert, um nach Happenbach zu gelangen.

Von Happenbach führt die Weinwanderung südwärts nach Abstatt. Nachdem man Abstatt durchquert hat, leitet die Weinwanderung wiederum nach Osten in die Weinberge am Helfenberg. Hier trifft man auf die Ruine der Burg Helfenberg, die um 1250 erbaut wurde.

Über die Wildeckstraße kommt man auf der Weinwanderung zur Burg Wildeck. Auf Burg Wildeck befindet sich seit 1940 ein Versuchsweingut der Weinbauschule Weinsberg, die hier wesentliche Schritte bei der Zucht der Rebsorten Samtrot und Dornfelder unternahm.

Vorbei am malerischen Annasee wandert man weiter südlich zum Wartkopf mit schöner Aussicht über die Weinberge bei Beilstein. Oberhalb der Burg Hohenbeilstein wandert man hinein nach Beilstein, durchquert den Ort und steuert dann den Wunnenstein (394m) mit Aussichtsturm an. Vom Wunnenstein genießt man ebenfalls den herrlichen Blick über die Weinberge.

Hinter dem Wunnenstein geht es rechts Richtung Auenstein. Unterhalb von Auenstein passiert man erneut die A 81 und kommt zurück ins Schozachtal. Man wandert hinein nach Ilsfeld und kommt hinter dem Ort in ein Waldgebiet, durch das die Weinwanderung zum Schloss Liebenstein führt. Schloss Liebenstein wird heute von einem Golfclub genutzt.

Von Schloss Liebenstein leitet die Weinwanderung hinab zum Neckar und führt unterhalb der Krappenfelsen wieder in die Weinberge. Die Schlusspassage leitet schließlich vorbei am Lauffener Landturm wieder ins Schozachtal und bringt einen vorbei am Tauchsteinsee zurück zum Startpunkt am Rathausplatz in Talheim.

Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): 1,2,10 by p.schmelzle; 3 by Rudolf Stricker; 4,5,6 by Rosenzweig; 7,11 byMussklprozz; 8 Christoph Gaul; 9 by A-Jim; 12 by Ssch [CC-BY-SA-3.0]

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort