Wanderung zum Halleluja-Kreuz und zur Waldkirche Waterboer


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 6.43km
Gehzeit: 01:42h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 7
Höhenprofil und Infos

Südlich des Stadtkerns von Bielefeld, zwischen Stieghorst, Sennestadt, Flughafen Bielefeld und Senne liegt diese kleine Runde, wo wir auch Naturschutzgebiete streifen sowie Quellbächen begegnen. Wir kommen über den Ebberg zum Habichtsberg, sind am Lamberg unterwegs zur Waldkirche Waterboer und zum Herrenhaus Spiegelsberge. Wir sind im Süden des Wandergebiets Teutoburger Wald.

Start/Ziel ist an der Osningstraße (L788) der Parkplatz beim Eisernen Anton direkt am Hotel Hubertushof. Von Parkplatz wandern wir gen Westen durch den Mischwald gegen den Uhrzeigersinn und auf dem Bielefelder Hermannsweg. Zunächst ansteigend und immer wieder mit Aussichten durch den lichten Mischwald und über Spuren von Abholzung. Bereits nach 900m haben wir bei etwas über 300m den höchsten Punkt der Runde.

Weiter geht’s an einer Schutzhütte mit Aussicht vorbei über den Ebberg und wir treffen auf die Bodelschwinghstraße auf der Habichtshöhe. Kurz drauf kommen wir an einer Station „teuto360-der-wald-in-uns“ in einem Kammwäldchen mit unter anderem Buchen, Eichen und Fichten. Etwas später sind wir am Halleluja-Kreuz am Habichtsberg mit dem Klettergebiet Halleluja-Steinbruch. Ein interessanter Ort.

Von dort wandern wir zum Parkplatz Haus Salem und kommen an der Begegnungsstätte Haus Salem vorbei zur hübsch gelegenen Waldkapelle Haus Salem – ein bisschen verwunschen. Wir treffen auf den Weg Am Lamberg und biegen nach links in ihn ein.

Wald und Wiesen begleiten den Weg zur Waldkirche Waterboer, wo nahebei der Waterboerbach sein Quellgebiet hat. Die Waldkirche ist eine Freilicht-Predigtplatz mit Glockenstuhl, Kreuz und Sitzgelegenheiten. Bei der Waldkirche finden sich Räumlichkeiten, die man für Feiern mieten kann. Bestimmt ist das ein beliebter Platz für Waldhochzeiten.

Wir nehmen den Spiegelsberger Weg zur Forstverwaltung Spiegelsberge und zum Herrenhaus der Familie von Spiegel, hinter dem es übrigens auch eine Waldkapelle gibt. Auch gibt es hier Kaminholz, Wild und Weihnachtsbäume sowie Raum für Feste. Die Adelsfamilie von Spiegel aus Magdeburg, der schon einige Ländereien im Teutoburger Wald gehörten, schuf sich von 1850 bis 1932 mit dem Herrenhaus hier ein Domizil.

Wenn wir die Forstverwaltung hinter und gelassen haben, kommen wir über den frischen Oberen Eggebach und zum Ausgangsort.

Bildnachweis: Von Content-management-teutoburger-wald [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.34km
Gehzeit:
01:42h

Südöstlich des Zentrums von Bielefeld und nördlich des Stadtbezirks Sennestadt sowie der A2 liegt diese Naturrunde, mit Start am Parkplatz Eisgrund...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
14.95km
Gehzeit:
03:55h

Die sechste Tageswanderung auf den Hermannshöhen beginnt in Bielefeld in der Hans-Sachs-Straße und leitet zunächst zum Südfuß des Sparrenbergs...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
22.58km
Gehzeit:
05:12h

Die Strecke von gut 22,5km führt uns durch einige Schutzgebiete zwischen Bielefeld und Gütersloh, genauer, zwischen dem Naturfreundehaus Teutoburg...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Parkplatz beim Eisernen AntonEbberg (Bielefeld)Halleluja-KreuzHaus SalemWaldkirche WaterboerForstverwaltung Spiegelsberge
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt