Wanderung Ödlandkapelle und Hornbergbecken


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 8.49km
Gehzeit: 02:17h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Diese Tour zur Ödlandkapelle hat weitaus schönere Motive zu bieten, als es der Titel des Bauwerks vermuten ließe. Den Schauplatz bildet nämlich der Schwarzwald, der bekanntermaßen ebenfalls weniger düster daherkommt, als es sein Name andeutet. Kaum neun Kilometer Länge erreicht die Strecke und übersteigt trotzdem die 1000-Höhenmeter-Marke. Auf Ausdauer und Fitness kommt es dagegen nicht an – mehr auf Genuss und Freude an der Natur.

Den Ausgangspunkt stellt die überschaubare Gemeinde Herrischried dar, welche neben der Umgebung wenig Sightseeing verspricht. Dafür lockt am Ende eine Reihe von Speiselokalen zur Einkehr. Für unterwegs empfiehlt sich ein gut mit Proviant gefüllter Rucksack, um dann vorm Landschaftshintergrund aufzutischen.

Die Anfahrt lässt sich in öffentlichen Verkehrsmitteln oder bequem dem eigenen Pkw unternehmen, der am Sportplatz abgestellt werden kann. Den Weg weist größtenteils eine schwarz-weiße Raute. Da jedoch zwischendurch unter anderem ein Abstecher ansteht, empfiehlt sich ebenso die Orientierung am GPS gegen den Uhrzeigersinn.

Zunächst steigt das Terrain länger bergan und bringt die Beine in Schwung, ohne dramatische Leistungen zu fordern. Die Kulisse setzt sich nach den Ausläufern des Dorfs aus Wiesen und Feldern zusammen, ehe der Wald zu dominieren beginnt. Im Schutz des Dickichts machen wir einen Abstecher zu Ödlandkapelle. Das kleine Gebäude inmitten der Vegetation lädt bereits zum Verweilen.

Mit einer ausgedehnten Rastpause sollten Ausflügler sich allerdings noch gedulden: das nächste Ziel eignet sich ideal zu diesem Zweck. Gemütlich wandeln wir weiter zum Hornbergbecken. Das Gewässer eröffnet ein attraktives Panorama, vor dem es sich lohnt, eine Stärkung auszukosten. Selbst die Alpen lassen sich bei klarem Wetter erblicken. Erst einmal bewegen wir uns derweil durch den Schwarzwald und auf dem gleichen Pfad zurück. Wem das zu langweilig ist, darf versuchen, einen Schleichweg zu finden.

Der abschließende Teil zieht zwar keine großen Überraschungen mehr aus der Tasche, schafft aber natürliche Abwechslung. Bis die Gaststätten in Herrischried mit einer Mahlzeit winken, begegnen uns Rasenflächen, Äcker, Wasserläufe und das schon bekannte Baumgeflecht.

Bildnachweis: Von Victorlysak [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2023 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
80.2km
Gehzeit:
22:05h

Mit einer Länge von circa 80 Kilometern ist der Murg-Wehra-Rundwanderweg ein aufwändigeres Unterfangen, für das man mindestens zwei Tage, besser...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.85km
Gehzeit:
03:26h

Die Wanderung von Herrischried zum Gugelturm und wieder zurück ist knapp 13 Kilometer lang und für Wandersleute mit einer guten mittleren Kondition...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
47.46km
Gehzeit:
13:36h

Auf der Wanderung zwischen Schopfheim und Waldshut warten großartige Ausblicke auf den Hochrhein und den Schweizer Jura, im Norden erstrecken sich...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
HerrischriedÖdlandkapelleHornbergbecken
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt