Wanderung in den Harburger Bergen


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑179m  ↓179m
Regionalpark Rosengarten Wanderweg W1 Beschilderung Markierung

Diese Halbtagestour führt über die reizvollen Harburger Berge, Teil des Regionalparks Rosengarten. Großartige Aussichten sind garantiert, auch wenn sich der Aufstieg als mühselig erweist.

Der Regionalpark Rosengarten begeistert durch eine facettenreiche Naturlandschaft. Weite Ebenen wechseln sich ab mit luftigen Höhen, blühende offene Heidelandschaften mit lauschigen Wäldern. Dazu warten die verschiedensten Kulturhighlights auf unsere Erkundung. Es gilt also einiges zu erleben, wenn wir uns auf eine der Halbtages- oder Tagestouren wagen.

Der Wanderweg Harburger Berge führt, wie der Name bereits vermuten lässt, in (für plattdeutsche Verhältnisse) luftige Höhen. Der zehn Kilometer lange Rundweg führt über schmale, teilweise recht wurzelige Pfade, so dass festes Schuhwerk empfehlenswert ist. Während wir über die vielen kleinen Kuppen und Berge wandern, legen wir fast 300 Höhenmeter zurück.

Wegbeschreibung Harburger Berge Wanderung

Die Wanderung beginnt im Hamburger Stadtteil Heimfeld an der Cuxhavener Straße, Ecke Stadtscheide. Über die Stadtscheide führt uns der Weg weiter auf den Schäferstieg, ehe wir den Ehestorfer Heuweg erreichen. Dieser Streckenabschnitt ist besonders interessant, da es hier herrliche Holzschnitzarbeiten zu bewundern gibt.

So vergeht die Zeit wie im Nu und wir stoßen auf den Talweg. Nun geht es über die Harburger Berge. Es geht nacheinander über den Opferberg, den Scheinberg, den Falkenberg und den Bredenberg. Die wechselnden steilen Auf- und Abstiege verlangen uns einiges ab. Doch die grandiosen Aussichten, die wir auf den Höhen genießen, entschädigen uns für alle Mühen.

Es folgt ein noch anspruchsvollerer Streckenabschnitt, wenn wir auf dem Neugrabener Heideweg wandern. Hier geht es über zahlreiche kleine Berge. Wir erklimmen recht steile Hügel, wandern auf schmalen Kammwegen und tauchen ein in tiefe Täler. Immer, wenn wir einen steilen Aufstieg hinter uns gebracht haben, genießen wir einen herrlichen Blick auf Hamburg und das Urstromtal der Elbe. Der letzte Streckenabschnitt führt über Wulmsberg wieder auf den Ehestorfer Heuweg und über den Sennhüttenweg und die Stadtscheide zurück zur Cuxhavener Straße, wo unsere Wanderung endet.

Bildnachweis: Von Bernhard Diener [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort