Wanderung durchs Schandtaubertal zur Schandtauber-Quelle


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 14.81km
Gehzeit: 03:37h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 22
Höhenprofil und Infos

Den gesamten Jakobsweg zu begehen, ist kein Unterfangen für einen Nachmittag. Glücklicherweise lässt sich die Anstrengung auch in mehrere Etappen unterteilen – wie bei dieser Rundstrecke von Rothenburg ob der Tauber. Der Flusslauf der Schandtauber ist hierbei unser Protagonist und Wegweiser, gleichzeitig dient die Beschilderung „W5“ der Orientierung. Individualisten haben mit „W5a“ und „W5b“ zusätzlich die Option, Alternativen zu nutzen bzw. die Runde zu erweitern.

Vom Marktplatz in Rothenburg, und damit mit Pkw und ÖPNV gleichermaßen erreichbar, spazieren wir los in den Süden. So lernen wir erst einmal die Stadtschönheiten kennen: Plönlein, Kappenzipfel, Spitalbastei, Wallgrabensteg, hier fängt die Beschilderung an. Nach der Gipsmühle kann man sich von der Schandtauber leiten lassen. Die schmale gedeckte Holzbrücke über die Tauber gibt ein hübsches Motiv ab.

Der nun folgende Pfad entlang des Wasserlaufs braucht nicht viele Highlights, stattdessen entführt er Wanderer in malerische Gefilde, die sich gut auf Postkarten abdrucken ließen. Das Fluss-Wald-Gemisch lässt sich an der Hammerschmiede auf „W5a“ abkürzen, die Hauptroute ist aber ebenfalls nicht länger als 15 Kilometer. Sie verläuft anschließend am Waldrand, zur Rechten die bereits bekannte Vegetation, zur Linken Feldromantik aus unterschiedlichen Anbauflächen.

In Bettenfeld sind wir bei der Hälfte angekommen, wo einige Sehenswürdigkeiten zusammenlaufen. Darunter die gotische Sankt-Wendelin-Kirche in weißem Gewand mit rotem Spitzdach sowie die Schandtauberquelle und -höhle. Es steht eine Kehrtwende an, eine Stärkung fränkischer Art bereitet die Gaststätte zum Grünen Baum zu. Der alternative „W5b“ stellt das obere Schandtaubertal vor.

Wir entscheiden uns für den Standard, bewegen uns über Lindenhof und eine Allee der ansehnlichen Bäume. Am Gutshof Burgstall treffen die Wegvarianten wieder aufeinander. Der letzte Abschnitt ist von weiteren Überraschungen geprägt; ein zauberhafter Blick auf Rothenburg, der Kletterwald, das Wildbad, der Aussichtspunkt Essigkrug.

Mit dem Blinkbach und Blinktal lernen wir ein noch ein Gewässer kennen, das vom Walddickicht schützend umarmt wird. Damit sich das Ganze lohnt, geht es ganz zum Schluss in Rothenburg nochmal steil bergan.

Bildquelle: Von Freak-Line-Community [CC BY-SA 4.0] Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.21km
Gehzeit:
03:00h

Wenn ein Amerikaner oder Chinese nach deutscher Gemütlichkeit und historischem Fachwerk fragt, ist er in Rothenburg ob der Tauber ganz sicher nicht...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.14km
Gehzeit:
01:10h

Die Kleine Taubertalwanderung ist entspannte 4 Kilometer lang und du benötigst ein bisschen mehr als 1 Stunde für die Strecke. Dabei folgst du einfach...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.38km
Gehzeit:
04:34h

Das Taubertal ist nicht nur aufgrund seiner facettenreichen Natur und den vielen herrlichen Ausblicken, die sich von den sanften Anhöhen ergeben,...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Rothenburg ob der TauberSchandtaubertal (Tauber)Gipsmühle (Rothenburg ob der Tauber)Hammerschmiede (Rothenburg ob der Tauber)Bettenfeld (Rothenburg ob der Tauber)Schandtauber-QuelleGutshof BurgstallEssigkrug
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt