Brocken

Der Brocken (1.141m) ist der höchste Berg im Harz. Im Volksmund kennt man den Brocken auch als Blocksberg. Der Brocken erhebt sich im Zentrum des Nationalparks Harz und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Norden Deutschlands. Über eine halbe Million Besucher besuchen jährlich den Brocken-Gipfel und genießen - wenn das Wetter es zulässt - den weiten Blick über den Harz und in die benachbarten Mittelgebirge.

Oderbrück Parkplatz über Bodebruch zum Brocken

Vom Wanderpark Oderbrück direkt an der Bundesstraße B 4 zwischen Braunlage und Bad Harzburg starten wir. Es geht in den Bodebruch, das Quellgebiet der Bode. Von der Aussichtsplattform Bodebruch kann man sich einen Überblick verschaffen.

Hinter der Schutzhütte Eckersprung treffen wir auf den Goetheweg und folgen diesem hinauf auf den Brocken (1.141m), den höchsten Berg im Harz.

Harzer Grenzweg Etappe 2 Eckertal - Brocken

Der Bad Harzburger Stadtteil Eckertal ist Ausgangspunkt für die zweite Tageswanderung auf dem Harzer Grenzweg. Während der deutschen Teilung war Eckertal beliebtes Ausflugsziel, denn hier befand sich ein Aussichtsturm, von dem aus Teile der innerdeutschen Grenze überblickt werden konnten.

Harzer Grenzweg (Grünes Band Deutschland)

Der Harz war während der deutschen Teilung (1949-1990) eine durch die innerdeutsche Grenze geteilte Wanderregion. Viele Bereiche waren militärisches Sperrgebiet und blieben jahrzehntelang fast unberührt. So wurde das Gebiet entlang der rund 1.400km langen innerdeutschen Grenze ein wichtiges Rückzugsgebiet für bedrohte Arten.

Teufelsstieg von Elend über den Brocken nach Bad Harzburg

Das ist mal eine Strecke: Zu himmlischen Höhen über den Teufelsstieg. Ein Auf und Ab wie im Leben und hier durch den Harz von Elend hinauf zum Brocken (1.141m) und von da in das Soleheilbad Bad Harzburg runter. Dort kann man sich dann am Jungbrunnen wieder erholen.

Brocken-Rundwanderung im Harz

Die große Brockenrundwanderung führt uns von Torfhaus im Uhrzeigersinn zum Brocken (1.141m), der früher Blocksberg genannt wurde, „Berg der Deutschen“  im Beiklang hat, einst an der innerdeutschen Grenze Sperrgebiet war und um dessen Höhenmeter gerungen wird. Auf 1142m kommt der Brocken nicht mal ganz mit dem Brocken, der die Tafel mit dem Schild hält.

Harzer Hexenstieg

Der wohl bekannteste Wanderweg im Harz ist der Harzer Hexenstieg. Der 2003 eröffnete Fernwanderweg führt von Osterode in Niedersachsen nach Thale in Sachsen-Anhalt und ist in das beliebte System der Harzer Wandernadel mit einbezogen.