Wanderatlas-Wandertipps: Europäisch wandern

Am Sonntag (17. März) vor immerhin 71 Jahren wurde der Brüsseler Pakt geschlossen, ein Militärbündnis zwischen Frankreich, Großbritannien und den Benelux-Staaten. Ziel war es, ein Gegengewicht zur Sowjet-Union zu schaffen, aber auch vor einer möglichen erneuten Agression Deutschlands gewappnet zu sein.

1948 war Europa keine Einheit, sondern ein vom Zweiten Weltkrieg zernarbtes Splitterwerk. Um wieviel besser sieht die Welt heute aus, trotz Brexit, Visegrád-Gruppe und aller nationalistischen Tendenzen. Wir wollen diese Woche deshalb vier Wanderungen empfehlen, die man unter dem Generalthema Europa zusammenfassen kann.

1. Zum Dreiländerpunkt (auf dem höchsten Berg der Niederlande)

Diese Wanderung führt uns ins Dreiländereck von Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Durch den Aachener Wald nehmen wir Kurs auf den Vaalserberg (323m), den höchsten Berg der Niederlande und Standort von gleich zwei Aussichtstürmen: Auf dem niederländischen Teil der Wilhelmina-Turm, auf belgischer Seite der Balduin-Turm.

Rundwanderung zum Dreiländerpunkt Vaalserberg, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

2. Wandern zwischen Eifel und Ardennen: das Hohe Venn

Eine kleine Wanderung, die uns verdeutlicht, das Natur keine Grenzen kennt: Wir sind unterwegs im Brackvenn - das liegt in Belgien. Und wandern u.a. zu Kaiser Karls Bettstatt: Der Sage nach soll Kaiser Karl der Große sich bei einem Jagdausflug im Hohen Venn verirrt haben und gezwungen gewesen sein, auf diesem großen Quarzitfelsen zu übernachten. Der Felsen, unmittelbar an der deutsch-belgischen Grenze gelegen, ist heute vor allem bei Wanderern ein beliebter Picknickplatz mit einer kleinen Schutzhütte.

Rundwanderung zur Kaiser Karls Bettstatt, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

3. Zum Europadenkmal im Ourtal

Am Dreiländereck von Belgien, Luxemburg und Deutschland wurde zwischen Ouren (Belgien), Sevenig (Deutschland) und Lieler (Luxemburg) 1977 das Europadenkmal eröffnet. Sechs große Steinblöcke repräsentieren die Gründungsmitglieder der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, die 1957 durch die Römischen Verträge begründet wurde.

Rundwanderung zum Europadenkmal, 13km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

4. Schengen: Synonym für ein Europa ohne Grenzen

Und noch einmal ein Dreiländereck: diesmal zwischen Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Eine der beliebten Traumschleifen im Saar-Hunsrück führt uns nach Schengen und zum Europäischen Museum Schengen. Vorher wandern wir durchs Naturschutzgebiet Strombierg. Die mit Lianen überwachsenen Altholzbestände wirken wir ein Urwald im Herzen Europas.

Rundwanderung Traumschleife Schengen grenzenlos, 8km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

GPS Wanderatlas informiert