Von Oberkassel zur Rabenlay und Dollendorfer Hardt


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 29 Min.
Höhenmeter ca. ↑315m  ↓315m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Rechts des Rheins, beim Bonner Stadtteil Oberkassel, ist die Rabenlay (Rabenley). Die Rabenlay befindet sich in einem Naturschutzgebiet und ist ein Berg, der das Siebengebirge am Rande des bewaldeten Höhenzuges Ennert abdacht. Die aussichtseiche Wanderung führt uns über den Paffelsberg (195m) um die Dollendorfer Hardt (246m), mit Wald und Wein oberhalb Dollendorfs entlang, über den Juffernberg (191m) nach Oberkassel, unserm Start- und Zielort.

Wir beginnen bei den Sportplätzen und wandern zur Burgwüstung Steiner Häuschen. Rechts verläuft die B42. Das Steiner Häuschen mit Resten eines Wohnturms entstammt einer mittelalterlichen Burganlage im Bonner Stadtbezirk Beuel. Die Ursprünge der Burg liegen im 10. Jahrhundert.

Von dort wandern wir zum Arboretum Park Härle. Der Landschaftspark am Fuße des Siebengebirges liegt auch an der Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas. Die Parkgeschichte begann 1870 mit dem ehemaligen Direktor der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft, der sich dort eine Sommerresidenz schuf. 1921 kaufe der Jurist Carl Härle das Anwesen und gestaltete es weiter aus. Heute zeigt sich der Arboretum Park Härle als Anlage aus drei Teilen, einem alten Park, einem neuen Park und einem Waldpark.

Wir biegen nach rechts in den Weg Am Mönchshof. Über den Rauchlochweg passieren wir die B42 und wandern aufwärts mit Waldbegleitung, oberhalb aufgegebener Steinbrüche, und einigen Aussichtspunkten nebst Rastmöglichkeiten. Vom Rauchlochweg abgebogen erleben wir den Blick über den Rhein und sind nach ca. 2,1km auf der Rabenlay. 2017 wurde der Skywalk Rabenlay eröffnet. Die Aussichtsplattform bietet einen herrlichen Blick auf den Rhein und Bonn.

Nach fast 3,4km biegen wir nach links in den Kucksteinweg, halten uns im weiteren Verlauf zweimal rechts und sind auf dem Paffelsbergweg, nach etwa 3,8km an einer Wanderwegkreuzung mit Schutzhütte. Wir kommen über den Paffelsberg (195m) und dann über die Langemarckstraße (L490), sowie am Wanderparkplatz vorbei. Es geht und um die Dollendorfer Hardt (246m).

Abwärts geht’s mit Wald, Waldrand und Wein, an den Rand von Oberdollendorf. Die Weinlage gehört zur Großlage Petersberg. Östlich von Römlinghofen kommen wir über den Juffernberg (191m), passieren einen Bach und die L490 erneut, biegen in die Berghovener Straße. Beim Steigenberg kommen wir über den Tunnel Oberkassel, der die B42 versteckt, und sind am Ausgangsort.

Bildnachweis: Von Bungert55 [CC BY-SA], via Wikimedia Commons

Vgwort