Von Neustadt durch den Lönspark zur Burgruine Hohnstein


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 4 Min.
Höhenmeter ca. ↑246m  ↓246m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Runde über die Höhen startet in Neustadt im Harz. Wir begegnen Hermann Löns, der als Heimatdichter und Journalist bekannt wurde, Burgberg und Felsentor geleiten zum Graseberg und zur Ruine der Burg Hohnstein, die um 1120 entstand. Wir kommen zum Schloßkopf und hinunter zum Hardtbach und dem Gondelteich nahe dem Kurpark von Neustadt.

Wir parken am Wiesenplatz, gehen gen Norden und Richtung Kirchplatz. Am Ratskeller steht der über 3m hohe Neustädter Roland (1730), als einer der letzten fünf erhaltenen hölzernen Rolandfiguren in Europa. Die Roland-Figuren stehen als Sinnbild der Stadtgerichtsbarkeit. Dieser Roland hebt eine Hand wie zum Schwur und hat das Gerichtsschwert stecken lassen.

Weitere Sehenswürdigkeiten, die das Ortsbild prägen sind das alte Stadttor (1412) mit der Heimatstube, wir sehen einige schmucke Fachwerkhäuser und die St. Georg Kirche. Neustadt hat einige Kurterrainwege für seine Gäste angelegt.

Wir durchwandern die Burgstraße und gehen rechts in den Lönsweg, der uns in die Natur bringt, an Gedenkstätten vorbei, zum Lönspark mit Denkmal und kleinem Teich. Weiter geht es hinauf zu Burgberg und Felsentor. Das ist eine markante Wand mit einem senkrecht aufragenden Porphyritfelsen. Im dahinterliegenden Tal wurde bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts Steinkohle abgebaut.

Unser Weg macht weitere Höhenmeter und wir sind am Graseberg sowie der Frauenruhwiese. Die Ruh lassen wir beiseite, denn die wollen wir kurz drauf bei der Ruine Burg Hohnstein genießen, denn da gibt es auch Gastronomie (Öffnungszeiten beachten!) auf dem Schloßberg (403m). Die Burg Hohnstein (auch Honstein) wurde im 12. Jahrhundert gegründet. Man sieht noch Mauerreste, Reste eines Treppenturms zum Beispiel und kann sich einen Stempel der Harzer Wandernadel aufdrücken und Aussichten haben!

Viel Wald, weniger Wiesen und ein Bach treffen wir auf dem Weg zum Schloßkopf (371m). Ab da geht es gen Süden und nach Neustadt zurück. Dabei kommen wir am Waldbad Neustadt vorbei, begleiten den Hardtbach zum Gondelteich und nehmen durch Neustadt den Weg „Am Bach“ zurück zum Auto.

Bildnachweis: Von Ütze http://www.oder-havel-kanal.de/ [GFDL 1.2] via Wikimedia Commons

Vgwort