Von Holzgau im Lechtal hinauf zur Kemptner Hütte


Erstellt von: wetomiel
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 28 Min.
Höhenmeter ca. ↑1072m  ↓1072m
Logo Boutersem Sportief

Vom Lechtal in Tirol führt uns diese Wanderung über die Staatsgrenze zwischen Österreich und Deutschland hinweg bis zur Kemptner Hütte auf deutscher Seite. Dazwischen liegen allerdings runde 1500 Höhenmeter, die es zu bezwingen gilt: Keine ganz einfache Wanderung also.

Vom Startpunkt in der Mitte von Holzgau gelegen geht es entlang des Höhenbachs hinein in die Höhenbachtalschlucht. Stetig aufwärts wandernd erreichen wir nach einigen Kilometern durch die Schlucht eine erste Verpflegungsstation am Café Uta. Unser nächstes Etappenziel auf dem weiteren Anstieg ist nun die „Untere Roßgumpenalp“.

Dahinter führt unser Weg dann weiter unerbittlich bergan, und vorbei an der „Oberen Roßgumpenalp“ geht es in Richtung Staatsgrenze, zwischen Österreich und Deutschland auf dem Hauptkamm gelegen. Hier oben entschädigt dann die grandiose alpine Kulisse mit der hervorragenden Fernsicht für den anstrengenden Aufstieg. Unser Ziel, die Kemptner Hütte, liegt nun schon in Sichtweite und dort angekommen, steht natürlich erst einmal die verdiente Einkehr an.

Gut ausgeruht machen wir uns nun auf den Rückweg, der uns jetzt zum höchsten Punkt der Wanderung über eine Schleife in östliche Richtung leitet. Dahinter wandern wir dann wieder zurück bis zur „Oberen Roßgumpenalp“, wo wir dann auf den Hinweg treffen. Unser Weg folgt nun für einige Kilometer über den bekannten Hinweg hinab ins Lechtal bis zum Café Uta.

Hinter dem Café nutzen wir dann eine Alternativroute, die uns die letzten Kilometer wieder sicher hinab zum Ausgangspunkt in Holzgau leitet. Obwohl die Wege durchgehend recht gut zu begehen (und beschildert) sind, sollte für diese Wanderung in jedem Falle aber ausreichend Zeit eingeplant werden.