Viktoriapark am Berliner Kreuzberg (kurze Runde)


Erstellt von: niki
Streckenlänge: 3 km
Gehzeit o. Pause: 40 Min.
Höhenmeter ca. ↑52m  ↓52m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Viktoriapark erstreckt sich zu Füßen des Kreuzbergs im gleichnamigen Berliner Stadttteil. Die Vorgeschichte des Viktoriaparks begann 1821. Der Entwurf stammt von dem bekannten preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

Der Kreuzberg erreicht eine Höhe von 66 Metern. Wasserstellen und vor allem der große, künstlich angelegte Wasserfall am Kreuzberg machen den Viktoriapark zu einem beliebten Ausflugsziel. Vom Kreuzberg ist ein weiter Blick über das innere Stadtgebiet Berlins gegeben.

Um den Wasserfall zu betreiben, muss das Wasser auf den Kreuzberg hinaufgepumpt werden. Der Höhenunterschied beträgt 24 Meter und es werden 13.000 Liter pro Minute bewegt. Am 14. Oktober 1893 wurde die Anlage in einem feierlichen Festakt eröffnet. Am Fuß des Wasserfalls wurde ein unregelmäßig begrenzter Teich angelegt.

Wir starten am U-Bahnhof Platz der Luftbrücke (an der U6 von Tegel über Friedrichstraße und Mitte nach Mariendorf). Von hier gehen wir zum Nationaldenkmal für die Befreiungskriege auf dem Kreuzberg, dann weiter zum Biergarten Golgatha und durch den Viktoriapark zurück.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © niki via ich-geh-wandern.de