Vallendar-Schönstatt - Bember Mühle - Berg Schönstatt


Erstellt von: 'Maja'
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 48 Min.
Höhenmeter ca. ↑664m  ↓664m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Wambachtal in der Palottistraße, 56179 Vallendar. Es geht zunächst auf dem Weg Nr. 6 in östlicher Richtung auf der Straße Am Marienberg, dann über einen Pfad etwas oberhalb des Hillscheider Bachs und der L309 (Hillscheider Straße) zum Schleifstein, von hier wieder hinunter (Nr. 6/9) zum Forellenhof.

Auf Höhe des Parkplatzes Feisternachtbachtal überqueren wir den Hillscheider Bach und die L309 und gelangen ins Feisternachtbachtal auf die "Wanderautobahn" (Nr. 3,4,6,7 + Waldschluchtenweg). Nach ca. 200 m geht es links einen steilen Pfad/Treppe hinauf (Hinweisschild "Zum Rheinhöhenweg") auf den Weg Nr. 7. Dieser bringt uns am Berg Schönstatt/Wand entlang zum Saustallkopf. Hier treffen wir wieder auf den Waldschluchtenweg, folgen dem Pfad hinunter ins Feisternachtbachtal und dann auf Nr. 6/7 am Wasserbehälter vorbei zur Bember Mühle (Möglichkeit zur Rast und Einkehr).

Von hier aus gehen wir zunächst auf dem Nr. 15 bergauf zum Puschenkopf, Richtung "Höhrer Löcher" (Tongrube) und Schutzhütte Reitert ("Wolfgangs Hütte"), und folgen dann dem Weg Nr. 6 über das Plateau des Wand und Berg Schönstatt, am Wandhof, der Bildungsstätte Schönstatt, Mutterhaus und Schönstattheiligtum vorbei.

Auf der Pater-Josef-Kentenich-Straße geht es hinunter zur L309, überqueren diese, gelangen über eine Treppe auf das Schönstatt-Gelände und an der Pilgerzentrale vorbei zurück zum Parkplatz.

Einkehrmöglichkeiten: Bember-Mühle (http://www.bembermuehle.de/), Cafeteria im Pilgerhaus Schönstatt (http://www.wallfahrt-schoenstatt.de)

29.12.2015

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.