Über den Eidenberger Lusen zum Rannasee


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 14.1km
Gehzeit: 03:42h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 3
Höhenprofil und Infos

Wir sind im Grenzland unterwegs. Der Ranna auch, aber der macht das schon länger und bildet auf einem kleinen Stück auch die Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Wir starten nördlich vom Rannasee im Markt Wegscheid. Wegscheid nimmt für sich werblich in Anspruch, einer der schönsten Ferienorte im südlichen Bayerischen Wald zu sein.

Zum besonderen Zauber von Landschaft und Leuten trägt vielleicht das Alter der Siedlung „an der Wegscheide“ bei, denn Wegscheid liegt an einer alten Salzstraße, an der Gabelung in Richtung Österreich und Böhmen. Die Wanderung im Uhrzeigersinn führt uns gen Süden in Richtung Oberkappel (Österreich). Beim Parkplatz in Wegscheid an der Jahnstraße bei den Sportplätzen geht’s los und auf den Eidenberger Lusen (733m) hinauf.

Erst wandern wir durch Feld-Wiesen-Flur, an Hartmannsreut vorbei, dann durch Wald und bei der Lusenkapelle zum Eidenberger Lusen hinauf. Auf der Steinkanzel mit informativen Tafeln prangt ein Kreuz. Beim Eidenberger Lusen wird vor Ort auch gern vom kleinen Bruder des Dreisessels gesprochen, da die Felsentürme des Lusen denen vom Dreisessel ähneln. Wir schauen von der Plattform aus ins Wegscheider Land und können den Rannasee ausmachen sowie auf einige Örtchen blicken, auch zum großen Bruder Dreisessel oder zum Steinernen Meer.

Wir wandern nach Eidenberg durch den Wald. Bei Eidenberg ist ein Wanderziel das Bärnloch, das auch per Bärnlochweg erkundet werden kann und zwar entlang des Osterbachs. Der fließt östlich unseres Wegs nach Eidenberg, das wir durchqueren und zur Grenze kommen sowie an die verbindende PA53. Hinter der Kläranlage fließt die Ranna mit der Grenze.

Nächstes Ziel ist der 1983 fertig gebaute und gestaute Rannasee, der zur Erholung und zum Sporteln genutzt wird. Mit 20ha Oberfläche ist er der größte Badesee im Bayerischen Wald. Man findet eine lange Wasserrutsche, Kneipp, Paddeling, Badestrände. Die rund 28m lange Ranna ist einer der Zuflüsse des Stausees und der Abfluss, mündet bei Niederranna in die Donau. Am Ostufer sind wir auf dem Seerundweg, lassen dann die PA388 vorbei und wandern nach Wegscheid retour, zumeist durch den Wald und ansteigend.

Bildnachweis: Von Gras-Ober [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.82km
Gehzeit:
02:18h

Im Passauer Land liegt zwischen Wegscheid und Wildenranna das Erholungszentrum Rannasee. Mit 20ha Wasseroberfläche ist der Rannasee, aus drei Bächen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.19km
Gehzeit:
04:01h

Die Donausteigrunde bei Oberkappel ist geprägt von großen Wassermassen und weitläufigen Wäldern. Der Wanderer begibt sich ins wilde Landschaftschutzgebiet...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.7km
Gehzeit:
01:29h

In der Marktgemeinde Untergriesbach erwarten Wanderer das Naturschutzgebiet Donauleiten, der Aussichtspunkt Ebenstein und die Burgruinen Altjochenstein...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
WegscheidRannatal (Donau)RannaseeHartmannsreut (Wegscheid)Eidenberger LusenEidenberg (Wegscheid)Bärnloch (Oberkappel)Osterbachtal (Ranna)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt