Udenhausen (Grebenau)

Umgeben von den Basalthügeln des Vogelsbergs liegt der zu Grebenau gehörende Ort Udenhausen, der erste Ort, den die Jossa auf ihrem Lauf vom Fuße des Steinbergs (490m) bei Willof bis zur Mündung in die Fulda in Niederjossa durchfließt.

Am Oberlauf der Jossa, südlich von Udenhausen, liegt der Forellenhof, ein Gastronomiebetrieb, der direkt an einem schönen, 2ha großen Forellenteich liegt. Ein weiterer Teich liegt wenig südöstlich im Udenhäuser Wald und ist ein beliebtes Ziel für Wanderer.

Weiter hinein in den Udenhäuser Wald kommt man zur Mordeiche, an der vor über 200 Jahren eine Bluttat geschehen sein soll. Die alte Mordeiche musste allerdings gefällt werden. Ein jüngere Nachfolger erinnert seitdem an die Geschichte, die am Rand der Reimerschen Wiesen an der Gemarkungsgrenze nach Willof geschehen sein soll.

Im kleinen Udenhausen lohnt ein Blick auf die evangelische Laurentiuskirche. Ihr Alter wird auf über 600 Jahre geschätzt, das Mauerwerk stammt zu großen Teilen noch aus dem Mittelalter. Der eingezogene Rechteckchor ist schmaler als der kleine Saalbau, auf dem ein sechsseitiger Dachreiter sitzt. Vor Jahren wurden der Außenputz der Kirche abgeklopft und das Sandstein-Mauerwerk freigelegt.

Regionaler Bezug:

Grebenau Vogelsbergkreis Hessen Gründchen Vogelsberg Oberhessen