Treidlerweg (durch die Hördter Rheinauen)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 31 Min.
Höhenmeter ca. ↑94m  ↓94m
Treidlerweg Markierung Beschilderung Wegzeichen

Auf dem Treidlerweg bei Hördt am Hochufer des Rheins führt die Wanderung durch eine malerische Landschaft – vorbei an üppigen Schilf- und Gräserflächen, durch blühende Schwertlilienfelder und an mit Seerosen bewachsenen Teichen.

Der Treidlerweg führt uns entlang des Michelbachs. Wir bewegen uns dabei auf den Spuren der Treidler, die dereinst in einer Zeit, in der die moderne Dampfschifffahrt noch nicht erfunden war, mit Stricken und Zugtieren Schiffe gegen die Strömung ziehen mussten. Heute erwartet uns auf der knapp zwölf Kilometer langen Wanderung eine bezaubernde Naturlandschaft mit einer wunderbaren und zugleich seltenen Flora und Fauna.

Wandern auf dem Treidlerweg: Wegbeschreibung

Der Treidlerweg beginnt in Hördt. Von dort aus wandern wir gleich hinein in das Naturschutzgebiet Hördter Rheinaue. Die Wanderung führt entlang des Michelbachs, ehe wir ein lauschiges Waldgebiet erreichen. Dieses wirkt naturbelassen. Das Sumpfgebiet hat eine Vielzahl wilder Pflanzen gedeihen lassen, so dass wir uns wie in einem Urwald auf einem schmalen Pfad durch das Dickicht bewegen. Ruhe und Erholung sind in dieser reizvollen Umgebung garantiert.

Nachdem wir einen Wander-Pavillon passiert haben, stoßen wir bald auf einen etwas breiteren Waldweg. Diesen nehmen wir zur nächsten Kreuzung und erreichen bald einen kleinen See. Der Treidlerweg führt weiter durch ein einzigartiges Naturparadies, vorbei an Wasserflächen und durch dichten Auwald. Diesen verlassen wir schließlich und erreichen freies Gelände. Doch nur wenige Meter später führt der Weg abermals zurück in den Wald.

Vorbei an einigen Fischteichen und einem kleinen Aussichtspunkt geht es bis zum Rheinufer. Wir folgen dem Rhein ein Stück, folgen dem Weg dann hinauf auf den Rheindeich und wandern diesen entlang. Von hier oben aus genießen wir einen wundervollen Ausblick auf die malerische Uferlandschaft. Schließlich verlassen wir den Deich und kehren auf den Uferweg zurück.

Das letzte Wegstück bietet mit Wald- und Feldflächen, einer Streuobstwiese und einem herrlichen Baggersee viel Abwechslung. Weiter dem Michelsbach folgenden kehren wir schließlich zum Ausgangspunkt unserer Wanderung, dem Dörfchen Hördt zurück. Hier endet der Treidlerweg.

Bildnachweis: Von Friedi13 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort