Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)

Rast im Baybachtal
Startportal zur Traumschleife Braybachklamm
Gleich zu Beginn über einen Trampelpfad
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Bank rustikal
Liebevoll eingerichtete Schutzhütte
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Durchgängig perfekt beschildert
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Alter Stollen und Rastmöglichkeit
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Erste Seilpassagen stehen an
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Ankunft an der Schmausemühle
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Schöner Wasserfall
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Traumschleife Baybachklamm (Hunsrück)
Letzte Rastmöglichkeit

Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 55 Min.
Höhenmeter ca. ↑422m  ↓422m
Traumschleifen Wegweiser

Durch den "Grand Canyon des Hunsrücks" führt eine anspruchsvolle Premium-Tour, die zu den vier Spitzenwegen Deutschlands gekürt wurde. Landschaftlich wirklich ein Highlight, leitet der Rundweg doch über idyllische Wegabschnitte durch das verwunschene und wilde Kerbtal des Baybaches mit steil aufragenden Schieferwänden und über steile Passagen zu großartigen Aussichtspunkten.

Offizieller Startpunkt ist das Portal Baybachklamm am gut ausgeschilderten Wanderparkplatz in der Nähe der Ortschaft Heyweiler im Hunsrück. Sofort zu Beginn wird das Versprechen eines Premium-Wanderweges eingehalten, geht es doch direkt auf engem Schieferpfad im Zickzackkurs durch wunderschönen Mischwald steil abwärts in ein Seitental des Baybaches und auf der anderen Seite genauso steil wieder hinauf. Oben angekommen, ist der Steffenshof in Sichtweite, eine kleine Ansiedlung, an der der Pfad vorbeileitet und Gelegenheit bietet, in einem kleinen roten Holzhäuschen, welches liebevoll "eingerichtet" ist, eine erste Rast nach der Anstrengung einzulegen.

Der nächste Abschnitt der Traumschleife führt hinab ins wilde Baybachtal, hier geht es über teilweise mit Seilen abgesicherte Pfade direkt am Bachufer entlang – trittsicher sollte man schon sein, ist es doch manchmal rutschig und felsig und verlangt an einigen Stellen sogar minimale Kletterei über die Felsenpassagen. Schieferhöhlen am Wegesrand bieten Fledermäusen ein Heim, kleine Wasserfälle verstärken das Rauschen des Baches, umgestürzte Bäume bieten im Wasser liegend neuen Lebensraum für Insekten, im Frühling grünt und blüht es an den Ufern und die Wegführung des Wanderweges integriert sich mit den schön angelegten Holzbrücken wunderbar in das Naturensemble.

Rastmöglichkeiten gibt es viele, es liegt mit der Schmausemühle sogar ein tolles Restaurant direkt am Weg. Obwohl mit dem Fahrzeug zu erreichen, hat der Wanderer nicht das Gefühl, in der urbanen Zivilisation angekommen zu sein, ist die Umgebung der Mühle doch eher als abgeschieden und fast alpin zu bezeichnen.

Am Ende der Klamm führt der Rundweg über einige felsige "Kletterpassagen" steil aufwärts aus dem Tal hinaus bis auf eine erste Ley, die wiederum eine tolle Sitzgelegenheit und erste spektakuläre Aussichten in das Baybachtal bietet. Bald lichtet sich der Wald, und es geht über weiche Wiesenpfade über die Hunsrückhöhen bis zum nächsten Waldstück, wo die Barreterlei mit ihrer Felsrippe in spektakulärer Höhe als Highlight der Aussichtspunkte der Tour auf die Wanderer wartet. Tief unten hat sich der Baybach seinen Weg durchs Schiefergestein gegraben, die Aussicht von hier ist wirklich atemberaubend.

Nun ist es nicht mehr weit zum Parkplatz, kurz vorher lädt noch ein letzter Pavillon ein zur Rast, dann schließt sich diese schöne, fast 11km lange Runde durch die Schluchten und über die Höhen des Hunsrücks.

Vgwort