Traumrunde Abtswind (Steigerwald)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑277m  ↓277m
Traumrunde Abtswind Wegzeichen

Abtswind liegt im Westen des Steigerwalds. Der Ortskern entlang der Hauptstraße ist gesäumt von prachtvollen Sandsteinhäusern und man kann sich am vor Ort gekelterten Frankenwein laben. Schließlich liegt Abtswind nicht umsonst an der Bocksbeutelstraße, eine der beliebten deutschen Weinstraßen, die die Weinbauregion Franken touristisch erschließen.

Abtswind ist ein charakteristisches Beispiel eines fränkischen Weinbauerndorfs. Und da Abtswind nicht weit von der Autobahnausfahrt Wiesentheid an der A 3 liegt, ist man auch schnell hier.

Die Traumrunde beginnt am Wanderparkplatz Hasenberg. Vom Parkplatz aus geht es direkt Richtung oberhalb der Weinberge am Waldrand zum Hasenberg (353m) und weiter zum Weingut Behringer. Hier gibt’s nicht nur Wein, sondern auch Gastronomie, also ein guter Punkt für eine Zwischenrast, falls man die nach knapp 2km schon braucht.

Weiter geht’s durch den Wald Richtung Friedrichsberg (463m). Der Friedrichsberg ist Schnittpunkt zahlreicher grasüberwachsener alter Hochstraßen, die den Steigerwald durchqueren. Auf dem Friedrichsberg ließ Graf Johann Friedrich zu Castell-Rüdenhausen 1735 das Jagdschloss Friedrichsberg errichten. Vom Friedrichsberg genießt man einen schönen Blick aufs Maintal.

Weiter geht es durch den Wald hinein in die Weinberge und zum Aussichtspunkt Frankenblick. Bei klarem Wetter reicht der Blick über den Steigerwald vom Schwanberg (474m) im Süden bis weit hinein in die nördlich gelegene Rhön.

Danach geht es abwärts zum Weinlehrpfad Abtswind. Der wurde 1971 eingerichtet und war damit der erste weinkundliche Lehrpfad in Bayern. Vom Weinlehrpfad geht es dann wieder zurück zum Wanderparkplatz am Hasenberg.

Bildnachweis: Von Thomas Kees (powerbiker1) [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons