Traumpfad Wacholderweg


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 16 Min.
Höhenmeter ca. ↑275m  ↓275m
Traumpfad Wacholderweg

Der Traumpfad Wacholderweg zählt zur Reihe von Traumpfaden, die im Gebiet von Rhein, Mosel und Eifel angelegt wurden. Die Traumpfade selbst sind fast durchweg gut begehbar und weniger auf Pfaden unterwegs, wie etwa die Traumschleifen im Hunsrück. Der Wanderfreude jedenfalls tut dieser Umstand sicher keinen Abbruch, dafür gibt es viel zu viel Interessantes am Wegesrand und oft tolle Aussichten zu bewundern.

Der Startpunkt der heutigen Runde auf dem Traumpfad Wacholderweg ist die Wabelsberger Wacholderhütte am oberen Ortsrand von Langscheid, mit ausreichend Parkmöglichkeiten ausgestattet. Von hier leiten die Wegweiser zunächst durch eine schöne Heidelandschaft rund um den Wabelsberg, und unterwegs genießen wir die Ausblicke über die bewaldeten Kuppen der Osteifel.

Wir wandern weiter über die Hochfläche und vorbei an Langenfeld mit der markanten Kirche, besser als Eifeldom bekannt. Dabei wird die Heidelandschaft immer mal wieder von kurzen Waldpassagen unterbrochen, während wir uns auf schönem Wiesenweg bergauf zum Büschberg begeben.

Hier erwartet uns eine typische Eifeler Wacholderheide, und ein Rastplatz lädt zu einer ausgiebigen Pause inmitten der herrlichen Heide ein, gerade zur Heideblüte im August wunderschön. Danach geht es dann, den Wegweisern folgend, in den nahen Wald hinein. Ein etwas breiterer Waldweg schlängelt sich durch den Wald hinab und folgt dabei einem kleinen Bächlein immer weiter abwärts bis in das Nettetal.

Kaum richtig im Tal der Nette angekommen, geht es auch schon wieder über einen Wiesenweg für ein kurzes, aber knackiges Stück bergan, bis die Nette auch schon wieder ein ganzes Stück weiter unter uns fließt. Irgendwann leiten die Wegweiser des Wacholderwegs dann in einen schönen und alten Laubwaldbestand, und noch einmal geht es abwärts in Richtung Nette, bevor es dann endgültig weiter, durch den Wald wandernd, lange und anstrengend hinauf zum Ausgangspunkt an der Wacholderhütte geht.

Vgwort