Tiergarten-Rundweg (Königs Wusterhausen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 7.47km
Gehzeit: 01:46h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 34
Höhenprofil und Infos

Während die brandenburgische Stadt Königs Wusterhausen selbst vorwiegend mit kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten Besucher anlockt, geht sie im Südosten in ein gänzlich anderes Highlight über. Hier lockt nämlich das Naturschutzgebiet Tiergarten als eine grüne Oase zwischen Krebssee und Krimnicksee, in der sich ebenso einige Vierbeiner tummeln. Das erhebt sie zum idealen Ausflugsziel für Familien, große und kleine Tierliebhaber. Dieser simple Rundweg von circa acht Kilometern ist selbst für kurze Beine unkompliziert.

Das mag auch daran liegen, dass die Fläche im 18. Jahrhundert vom hiesigen König Friedrich Wilhelm I. veranlasst wurde – und der Adel war ja nicht gerade für seine Fitness bekannt. Also schlendern wir gemütlich los in den Tiergarten Königs Wusterhausen, ein Areal, welches sich seit der Aristokratie etwas weiterentwickelt hat und Großstadtgestressten seit Längerem als Erholungsziel dient. Die Nähe zur Hauptstadt macht’s möglich.

Unser Ausgangspunkt ist der Bahnhof Königs Wusterhausen, der ebenfalls kostenfreie Parkplätze für Anreisende mit dem Auto bietet. Von dort führt die Route schnurstracks ins Grüne und, in Form einer krakeligen Acht, erst durch den Norden des Gebiets und anschließend im Süden wieder zurück. Es lohnt, gut gefüllte Brotbüchsen mitzuführen, um zwischendurch mal Energie tanken zu können. Außerdem speist man ja selten in so schöner Kulisse.

Neben den natürlichen Vorzügen ist die Zone mit Schmuckwerk wie unterhaltsamen Holzskulpturen ausgestattet, über die sich vor allem die Kleinen freuen dürften. Für sie und alle anderen gibt’s darüber hinaus Infostationen zum Wald und seinen tierischen Bewohnern. Dazu gehören unter anderem Fischotter und Fasane; Eichen, Buchen sowie weitere Arten machen die Pflanzenwelt aus.

An der sogenannten Spukbrücke dagegen wird’s gruselig, denn des Nachts sollen dort, so wird erzählt, Gespenster ihr Unwesen treiben. Allzu viel Zeit sollten Besucher deswegen nicht in der Gegend zubringen, um sie noch im Hellen wieder zu verlassen. Für ein Picknick wird’s trotzdem reichen, das sich etwa an der Streuobstwiese genießen lässt, wo eine Raststelle vorhanden ist.

Bildnachweis: Von SpesBona [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
13.62km
Gehzeit:
03:11h

Mit in der Summe fünf Seen zeigt sich diese Wanderstrecke mehr als wasserreich; wir lassen das kühle Nass im Grunde nie aus den Augen. Neben den...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
6.87km
Gehzeit:
01:36h

Höllengrund ist erst einmal kein besonders einladender Name für ein Ausflugsziel. Bis zur tatsächlichen Unterwelt dürfte es von hier aber noch...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
92.99km
Gehzeit:
21:22h

Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen soll es einmal von Theodor Fontane gelautet haben. Frei diesem Motto begeben wir uns auch...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Königs WusterhausenTiergarten (Königs Wusterhausen)Bahnhof Königs WusterhausenSpukbrücke (Tiergarten Königs Wusterhausen)Krebssee (Königs Wusterhausen)Krimnicksee
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt