Teutoschleifchen Modersohns Spuren (Tecklenburg)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 4 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑145m  ↓145m
Teutoschleifchen Modersohns Spuren Wegzeichen Markierung Beschilderung

Der Name dieses kleinen Spazierwanderwegs macht neugierig. Tatsächlich ist das Teutoschleifchen dem regionalen Künstler Otto Modersohn gewidmet. Seinem Schaffen folgen wir auf unserem Spaziergang. 

Das Teutoschleifchen bewegt sich, wie der Name bereits vermuten lässt, auf den Spuren des westfälischen Künstlers Otto Modersohn. Nicht nur Kulturinteressierte kommen dabei auf ihre Kosten. Der kleine Spazierwanderweg überrascht mit zahlreichen landschaftlichen Schönheiten und kulturellen Besonderheiten.

Otto Modersohn schuf in den Jahren 1885 bis 1892 wundervolle Bilder, die die einzigartige Landschaft für die Nachwelt auf Leinwand bannten. Über das Schaffen des Künstlers informieren anschauliche Tafeln entlang des Weges. Dabei ist auch der Weg selbst voller Impressionen. Immer wieder begeistert die pittoreske Fachwerkkulisse.

Der Spaziergänger erhält die Möglichkeit, den historischen Marktplatz des Ortes Tecklenburg, das Otto-Modersohn-Museum und das Puppenmuseum zu besichtigen. Von der malerischen Altstadt führt der Weg weiter in den schön angelegten Kurpark Tecklenburg, der Otto Modersohn ebenso Inspiration für seine Bilder bot. Hier bieten insgesamt vier Kneippanlagen die Möglichkeit, die Beine und Füße im kalten Quellwasser zu erfrischen, ehe es weiter zum schön angelegten Kräutergarten geht, der die Sinne mit seinem Duftgemisch aus Rosmarin, Thymian und Salbei anregt.

Das nächste Wegstück führt uns durch ein dicht bewachsenes Waldstück. Immer wieder lichtet sich das Gehölz und gibt wundervolle Ausblicke frei. Schließlich leitet das Teutoschleifchen auf Modersohns Spuren wieder zurück zur romantischen Altstadt. Wir spazieren erneut durch den Kurpark, ehe wir über eine historische Armentreppe hinauf wandern und die Ruine der Burg Tecklenburg erreichen.

Ein Aufstieg auf den Wierturm ist äußerst lohnend, eröffnet sich von hier aus schließlich eine grandiose Aussicht. Wer dies plant, sollte sich den Schlüssel herfür im Haus des Gastes bei der Tecklenburg Touristik besorgen. Mit diesem letzten wundervollen Panorama endet die Tour auf Modersohns Spuren. 

Wanderfreunde schätzen die Region zwischen Münster und Osnabrück. Die auch als der Balkon des Münsterlandes bekannte Gegend bietet unzählige Möglichkeiten, die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft zu Fuß oder auf dem Fahrrad zu erkunden. Es erwarten uns malerische kleine Ortschaften, verträumte Wälder, naturbelassene Pfade und frische Seen. Wem die großen Premiumwanderwege der Region – die so genannten Teutoschleifen – zu anstrengend sind, kann alternativ eine der kleineren Spazierwanderwege erkunden. Die Teutoschleifchen umfassen nur jeweils drei bis sieben Kilometer und sind auch für Familien mit Kindern und Wanderanfänger bestens geeignet.

Bildnachweis: Von LeniDari [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort