Terra Track Riemsloher Wald


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑56m  ↓56m
Terra Track Riemsloher Wald Markierung Wegzeichen Beschilderung

Diese schöne, angenehm zu wandernde Tour führt uns durch das malerische Waldgebiet im Meller Ortsteil Riemsloh. Während eines entspannten Tagesauflug die herrliche Landschaft des Teutoburger Waldes entdecken, die Stille der Natur genießen, reine Luft atmen und sich an der naturlandschaftlichen Schönheit erfreuen – das alles bietet uns eine Wanderung auf dem Terra Track Riemsloher Wald.

Der gut fünf Kilometer lange Rundweg besitzt keine besonders großen Steigungen und ist daher auch für weniger geübte Wanderer oder auch Familien mit Kindern geeignet. Der Riemsloher Wald im Meller Ortsteil Riemsloh begeistert Jung und Alt.

Auf dem Terra Track durch den Riemsloher Wald

Wir beginnen unsere naturnahe Wanderung am Wanderparkplatz Krähenkamp. Und schon geht es los auf dem naturnahen Weg hinein in die Tiefe des Riemsloher Waldes. Der Weg gestaltet sich abwechslungsreich: mal wandern wir auf breiten, geraden Wegen, mal führt uns der Weg auf schmalen, mit dichten Büchen und Sträuchern bewachsenen Pfaden, die sich malerisch durch den Wald winden.

Nachdem wir die Kreisstraße 207 überquert haben, stoßen wir auf eine eindrucksvolle 25 Meter hohe Steilwand mit Steinmergel. Hierbei handelt es sich um einen alten Steinbruch, der in den 1960er und 1970er Jahren aktiv bewirtschaftet wurde. Damals wurde hier das Material für den Bau der A 30 abgebaut. Heute zeugen die teils bizarren Felsformationen von dieser Vergangenheit. Aktiv ist der Steinbruch längst nicht mehr. Wer sich weiter für diese interessante geologische Besonderheit interessiert, findet entsprechende Informationen auf der hier befindlichen Schautafel. Weiter geht es durch die nahezu unberührte herrliche Landschaft, die dazu einlädt, die Seele baumeln zu lassen und zur Ruhe zu kommen.

Auf dem weiteren Verlauf des Weges überqueren wir den Hof der evangelisch-lutherischen Stiftung Hünenburg. Es handelt sich hierbei um eine Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe. Weiter geht es vorbei an dem malerischen kleinen Fisch- und Badeteich, der besonders in den warmen Monaten zu einer Abkühlung einlädt. Wir überqueren abermals die Kreisstraße und wandern auf dem letzten Wegstück wieder durch dichtes Waldgebiet, ehe wir schließlich zu dem Ausgangspunkt unserer Wanderung zurückkehren.

Bildnachweis: Von Eloise65 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort