Terra Track Limberg und Zeppelinstein (Bad Iburg)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 3 Min.
Höhenmeter ca. ↑140m  ↓140m
Terra Track Limberg Zeppelinstein Markierung Wegzeichen Beschilderung

Auf dem Terra Track Limberg und Zeppelinstein entdecken wir die vielseitige Gegend rund um das malerische Bad Iburg. Der Terra Track Limberg und Zeppelinheim führt östlich über breite Schotter- und Forstwege. Mit einer Länge von neun Kilometern kann er gut als gemütliche Tagestour gewandert werden.

Der Natur- und Geopark Terra Vita lädt zu verschiedenen Erkundungstouren ein. Die Terra Track Rundwanderwege haben eines gemeinsam: Sie führen uns in eine ursprüngliche, nahezu unberührte Natur und bieten uns gleichzeitig wertvolle Informationen über die Flora und Fauna und die Geschichte der jeweiligen Orte.

Wegbeschreibung für die Wanderung zum Limberg (Terra Track)

Unsere Wanderung beginnt am Naturpark-Wanderparkplatz Am Freeden in Bad Iburg. Zunächst geht es für etwa einen halben Kilometer geradeaus in Richtung Nordosten. Vorbei an einer herrlichen Blumenwiese erreichen wir dann eine Weggabelung, an der wir der Markierung folgen und den rechten Weg nehmen.

Entgegen des Uhrzeigersinns wandern wir nun auf dem Rundweg durch den dichten Laubwald. Eine leichte Steigung führt uns zur Schutzhütte und dem daneben liegenden Haasesee. Wir folgen dem weiteren Verlauf des Weges und stoßen auf den überregionalen Ahornweg.

Für etwa zwei Kilometer verlaufen beide Wege parallel. So erreichen wir schließlich den Zeppelinstein Bad Iburg, der mit seinen Sitzgelegenheiten zur Rats einlädt. Der Granitstein, der das Bild Graf Zeppelins trägt, erinnert an die Notlandung eines Zeppelins im Jahre 1910. Wer sich für den historischen Hintergrund und die genauen Daten interessiert, kann die kurze Rast dazu nutzen, sich an der ausführlichen Schautafel darüber zu informieren.

Wir setzen unsere Wanderung nun fort und wandern über angenehm zu laufende, breite Wege in ein Waldstück hinein. Ein kurzes Stück geht es über die asphaltierte Straße „Am Limberg“. Dieser Erhebung nähern wir uns, wenn wir im weiteren Verlauf durch ein idyllisches Waldgebiet wandern, durch das sich malerisch der Schlochterbach windet.

Nochmals laufen wir parallel mit dem Ahornweg, ehe der Aufstieg auf den Limberg (194m) beginnt. Die Steigung ist nicht allzu steil, so dass auch weniger erfahrene Wanderer und Kinder diese Strecke gut meistern können. Nachdem wir den Limberg erklommen haben, geht es serpentinenartig wieder steil bergab. Nachdem wir zu unserem Ausgangspunkt zurückgekehrt sind, bietet uns die dort befindliche Wassertretstelle die Möglichkeit, die müden Beine zu erfrischen.

Bildnachweis: Von MAT [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort