Steiner Rundgang


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 20.35km
Gehzeit: 04:54h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 4
Höhenprofil und Infos

Zu der großen Zahl durchgängig markierter Wanderwege, die durch die Höhen der Frankenalb führen, gehören auch mehrere Rundgänge. Dieser in der Kleinstadt Stein startende und nach ihr benannte Pfad gestaltet sich auf circa 20 Kilometern relativ unspektakulär. Im Vordergrund steht die beschauliche Landschaft – eher durch Hügel anstatt durch echte Berge gekennzeichnet. Ein wenig anstrengend kann der Ausflug schon werden, gleichzeitig sind aber viele Möglichkeiten zu Pausen gegeben.

Zum Beispiel lässt sich in grün-goldener Kulisse rasten, mit der Landschaft im Blick. Ein vergleichbares Panorama schaffen die Gaststätten am Pfad zwar nicht nachzubilden, Im Gegenzug bieten sie reichhaltige Speisen, die nicht im eigenen Rucksack getragen werden müssen.

Chancen, ebenjenen nochmal zu füllen, gibt’s am Startpunkt in Stein. Die Haltestelle an der Kirche ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen oder das Auto in der Nähe abzustellen. Anschließend tragen uns die Beine den mit einem blauen Ring versehenen Weg entlang.

Schnelligkeit spielt dabei keine Rolle. Außer man möchte rasch die Stadt und bewohntes Areal verlassen, was auf der vor uns liegenden Wanderung schwer wird. Der erste Teil zeigt nämlich bereits das Motto an, das uns bis zum Ende begleitet: Immer wieder wechseln sich natürliche Passagen mit kleinen Ortschaften ab.

Darüber hinaus ist das Wasser über lange Zeit unser „Freund“ und weist uns die Richtung, in der es weitergeht. So bringt uns die Rednitz nach Mühlhof, vorbei am Waldstromer Schlösschen, und schweift dann in andere Gefilde ab.

Mit dem Zwieselbach schlängeln wir uns von Dietersdorf bis nach Zwieselhof. Im Zuge dessen buhlen gleich einige Speiselokale um unsere Aufmerksamkeit und Mägen. Ein Zwang besteht jedoch nicht, vielmehr folgen bald längere Abschnitte, in denen wir unbehelligt von der Zivilisation bleiben. Spätestens nun darf der Proviant genossen werden.

Neben einem „Flickenteppich“ aus Feldern, Waldstücken und Wiesen begrüßt uns ebenfalls schnell wieder ein, Überraschung, Wasserlauf. Jener unterstützt indes das malerische Ambiente und in Oberweihersbuch kommt mit der Kirche etwas kulturelle Abwechslung hinzu. Im Zentrum von Stein lassen sich weitere sehenswerte Bauwerke besichtigen, bevor die Heimreise angetreten wird.

Bildnachweis: Von jorabo [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.38km
Gehzeit:
01:00h

Eine kurze und kurzweilige Runde im Westen von Nürnberg steht heute an: Wir wollen den Faberpark erkunden und nehmen gleich auch noch das Schoss...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.6km
Gehzeit:
03:22h

Bei der Namensgebung mögen die Bewohner von Ober- und Unterasbach nicht besonders kreativ gewesen sein, doch die Geschichte der Gemeinde reicht auch...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.43km
Gehzeit:
02:23h

Am Bahnhof Nürnberg-Reichelsdorf beginnen wir diese kleine Rundwanderung im Stadtgebiet von Nürnberg. Der Bahnhof ist gut erreichbar durch die S-Bahn-Linie...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Waldstromer-SchlösschenStein (Mittelfranken)Oberweihersbuch (Stein)Rednitztal (Regnitz)Gerasmühle (Nürnberg)Reichelsdorf (Nürnberg)Dietersdorf (Schwabach)SchwabachZwieselhof (Rohr)Rohr (Mittelfranken)Zwieselbachtal (Rednitz)Gutzberg (Stein)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt