Sontheimer Höhlentour (durch Eistal und Tiefental)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 22 Min.
Höhenmeter ca. ↑374m  ↓374m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Erdgeschichte ist faszinierend. Landschaftlich eindrucksvolle Spuren finden sich überall. Ganz besonders greifbar wird dieses Erbe der Natur im Alb-Donau-Kreis. Hier hat die Eiszeit der Landschaft ihren ganz besonderen Stempel aufgedrückt. Auf einer Wanderung auf der Sontheimer Höhlentour lassen sich diese Spuren verfolgen.

Der Alb-Donau-Kreis ist eiszeitlich geprägt: Schroffe Felsen, tiefe Höhlen, Schluchten und Täler, aber auch reizvolle Anhöhen bilden ein kontrastreiches Landschaftsbild. Diese Natur kann der Wanderer und Naturfreund auf einem der 20 neuen Eiszeitpfade hautnah entdecken. Einer davon ist die Sontheimer Höhlentour.

Wandern auf der Sontheimer Höhlentour (Wegbeschreibung)

Auf einer Strecke von 13 Kilometern können wir einen Blick zurück in die Erdgeschichte werfen. Wir beginnen unsere halbtägige Wanderung am historischen Backhaus in der Ortsmitte von Sontheim. Es lohnt sich, bereits früher anzureisen und dem Städtchen selbst noch einen Besuch abzustatten. Da die Sontheimer Höhlentour als Rundwanderweg angelegt ist, besteht jedoch auch am Ende der Wanderung dazu noch Gelegenheit.

Zunächst führt uns der Weg über weites und üppig bewachsenes hügeliges Land. Festes Schuhwerk und gute Kondition sind empfehlenswert. Wir wandern durch einen dicht bewachsenen Wald, vorbei an der Lindenhütte und steigen hinab in das Eistal, ein in der Eiszeit entstandenes und mittlerweile ausgetrocknetes Tal. Dieses bietet einen malerischen Anblick und lädt zu einer gemütlicheren Gangart ein, um die Schönheit der Natur in ausreichendem Maße genießen zu können.

Nach dem wir den Großen Fels und die Baasenase (ein Rastplatz am gleichnamigen Fels am Ende des Eistals) erreicht haben, biegen wir ab und folgen dem Weg hinab ins Tiefental. Es geht bis zum Talgrund, ehe wir nun wieder den Aufstieg in Richtung der Sontheimer Höhle wagen.

Die Sontheimer Höhle ist besonders sehenswert. Als ehemalige Flusshöhle ist sie bereits vor Millionen von Jahren entstanden. Sie kann besucht werden, was mit Sicherheit ein Höhepunkt der kleinen Wanderung darstellt. Auf dem letzten Wegstück führt uns die Sontheimer Höhlentour schließlich über die Kohlhalde und die Heusteige zurück nach Sontheim, wo wir den Rundgang nach etwa 3,5 Stunden beenden.

Bildnachweis: Von Franzfoto [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort