Siegen entdecken-Auf Pfaden und Wegen um den Wellersberg und Heckenberg-13 km


Erstellt von: Südwestfalen
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑348m  ↓348m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Stadt Siegen zählt zu den grünen Großstädten - diese Runde beweisst einmal mehr, wie schnell und schön mal in der Natur sein kann. Zwei etwas steilere Aufstiegstücke - daher as mittelschwer. Etwas Kondition wird dafür schon benötigt.

Eine abwechslungsreiche Runde – davon auf ca. 12 km nur Wald- und Wiesenwege, oft Pfade.  Lediglich ein kurzes Stück in der Heimbach ist aspaltiert und  auf der Höhe auf der historischen „Panzerstraße“ vor dem Ende der Strecke zum Start/Ziel am Wanderparkplatz Historischer Tiergarten Siegen-Weidenau (max. ca. 40 Parkpl. incl. Umfeld) geht es auf historischen Betonplatten.  Diese Runde enthält keine durchgehende Wegezeichnung.

Von Parkplatz – es geht zunächst abwärts Richtung Sportplatz, am Schießstand Weidenau vorbei über einen längeren Pfad. Später sehen wir links des Weges den Tennisplatz und dem Fußballplatz Charlottental. Nun ein Stück normaler Waldweg bis wir an eine Lichtung kommen, links das Charlottental, der Giersberg und der dortige Sender sind zu sehen, geht es im spitzen Winkel über einen Wiesenweg rechts aufwärts . Im weiteren Verlauf über Wege und Pfade am Tiergarten vorbei. Weiter geht es auf dem X24 bis in den Bereich um den Heckenberg. Später ein schöner Blick ober halb Trupbach’s von halber Höhe in nördlicher Richtung auf Kindelsberg, Alcher Heide, Windräder, Hochhäuser am Wildrosenweg Birlenbach etc.. Es folgt ein längerer leicht abwärts führender Waldweg. In der Heimbach im Wald treffen wir auf eine Aspaltstrecke, diese aufwärts bis zum Gebäude der Kyfhäusser, dort rechts einen Waldweg etwas steiler aufwärts. Durch einen Friedwald, abwärts bis zur Panzerstraße. Ein paar Meter nach rechts, dann ins schöne Hermelsbachtal rein. Vorbei am Friedhof, einem Weiher und über einen Pfad an den Häusern bis zum Erreichen einer Straße. Wenige Meter weiter geht ein steiler Weg links aufwärts (anfangs ein paar Stufen). Im Richtungswechsel geht’s aufwärts, am alten Gelände des Munitionsdepots (heute Hundefreunde) bis zum Wanderparkplatz Wellersberg (ca 100 Plätze, 3 h Parkzeit Parkscheibe). Wir wandern über den Platz, kommen auf einen Wiesenweg unterhalb der Panzerstraße. Diesen bis zu einem freistehenden Laubbaum, den Wiesenweg links auf bis zu Panzerstraße. Nun auf historischem Grund (bis Anfang der 1990er fuhren Belgische Militärangehörige mit entsprechenden Kettenfahrzeugen über die einspurige Betonstraße (mit Ausweichstellen). Es geht rechts auf den Sandweg zum Wald hin, Kurze Zeit später ist der Wanderparkplatz wieder erreicht.

Wer weniger Pfade sucht und eine etwas leichter wanderbare Runde in diesem Gebiet sucht, sollte diese Runde mal wandern.

Weitere Infos auch in der Facebookgruppe "Wandern in Südwestfalen" - hier werden Wanderwege aus der Region Siegerland, Wittgenstein und Sauerland vorgestellt. Einfach beitreten.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Südwestfalen via ich-geh-wandern.de