Schöne Rundtour von Kaltenbrunn zur Elmauer Alm (Oberbayern)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 57 Min.
Höhenmeter ca. ↑764m  ↓764m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Durch Garmisch-Partenkirchen fließt die B2 und wenn wir der gen Osten folgen, geht es in Richtung Kaltenbrunn. Vor dem Ort Parken wir, um in eine Höhenrunde zu starten, mit Brauneck (1.226m), Wamberg (1.304m) und Hirzeneck (1.168m). Auf der Runde ist Einkehr auf der Elmauer Alm im Wettersteingebirge, zwischen Garmisch und Mittenwald.

Eine Grenze des Wettersteins, zu dem auch die Zugspitze südwestlich von uns zählt, ist der 11km lange Kankerbach, den wir überqueren. Auch queren wir die Mittenwaldbahn, auf unserem Weg nach Wamberg. Das bäuerliche Haufendorf gehört zu Garmisch-Partenkirchen, liegt etwas unter 1.000m, zeigt sich mit kleinen Höfen, einem Berggasthof und der Kirche St. Anna, 1721 geweiht.

Die Runde öffnet sich und wir bleiben in südlicher Richtung: aufwärts. Rund 2km verbringen wir mit Almweiden und mit Bergmischwald auf unserem Weg hinauf zum Brauneck (1.226m). Die Bergstation der Eckbauerbahn nebst Eckbauer (1.237m) ist übrigens südwestlich in diesem Höhenzug.

Mit Waldbegleitung folgen wir dem Höhenzug in östliche Richtung, über den Wamberg (1.304m) mit dem höchsten Punkt der Runde, kommen über eine Lichtung mit dem Hohlen Ahorn und zur Elmauer Alm. Diesen schönen Flecken erreichen wir abwärts wandernd und nach rund 7,4km gesamt. Wer sich erinnert, bringt mit Elmau das Elmauer Schloss (südlich von hier) und den G7-Gipfel am 7./8. Juni 2015 in Verbindung. Das Schloss-Hotel war Gastgeber und klimapolitische Ziele wurden formuliert. Die Elmauer Alm gehört zum Schloss.

Seit 1924 gibt es die Elmauer Alm und seit 1950 bewirtet sie Ausflugsgäste. Von hier aus genießt sich ein herrlicher Blick auf das Karwendel- und Wettersteingebirge. Man schaut auf die Gipfel wie Soiernspitze, westliche Karwendelspitze, Brunnsteinspitze, Wettersteinspitze, Dreitorspitze – alles Spitze sozusagen, auch der leckere Happen.

Mit weiterhin schönen abwechselnden Eindrücken wandern wir mal auf mal ab, treffen auf den Kranzbach. Südöstlich ist eine weitere Lokalität, die zum G7 genutzt wurde mit dem Hotel „Das Kranzbach“. Wir umrunden jetzt das Hirzeneck über Almwiesen, wandern überwiegend mit Wald nach Wamberg hinab und zurück zum Parkplatz bei Kaltenbrunn.

Bildnachweis: Von Root47 - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Vgwort