Schlossweg vom Schloss Holte zum Mühlcafé im Ölbachtal


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 48 Min.
Höhenmeter ca. ↑124m  ↓124m
Schlossweg Schloß Holte-Stukenbrock

Ausgehend vom Jagdschloss im ostwestfälischen Schloß Holte-Stukenbrock wollen wir heute durch den Holter Wald nach Verl wandern. Die relativ ebene Route führt uns entlang am naturnahen Ölbach, einem Zufluss des Wapelbachs.

Wir starten unserer Wanderung auf der Straße Am Schloss vor dem Jagdschloss Holte. Das barocke Wasserschloss stammt aus dem 17. Jahrhundert und steht auf einer Insel in einem Hausteich, der vom Ölbach gespeist wird. Das Schloss ist ein Nachfolgebau einer Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert, die 1556 durch ein Feuer zerstört wurde.

Wir wandern los. Über die Landstraße gelangen wir auf den Forstweg. Dieser führt uns gen Westen und leicht bergab in den Holter Wald hinein. Nach 1,6 Kilometern biegen wir nach links auf den Brunnenweg ab. Dieser führt uns weiter durch den Wald, bis wir südlich von Sende den Holter Wald verlassen. Der Brunnenweg führt uns nun über Felder gen Norden. Dann erreichen wir die Lehmkuhlstraße und wandern diese für einen knappen Kilometer.

Südlich des Heiligenhäuschen wandern wir auf einen Weg, der uns bald entlang am Landerbach zur nordöstlichen Stadtgrenze von Verl führt. Hier, am niedrigsten Punkt unserer Wanderung auf 92 Metern, treffen wir auf den Ölbach. Diesen überwandern wir und biegen dann nach links auf Am Ölbach ein.

Nach etwa 500 Metern verlassen wir den Weg und wandern abermals über den Ölbach. Nun folgen wir einem Pfad am Waldrand entlang. Wir lassen den Wald hinter uns und biegen nach rechts ab. Abermals wandern wir über den Ölbach und gelangen wieder auf Am Ölbach. Vorbei am Hofkreuz wandern wir unseren Weg gen Westen. Über den Feldweg erreichen wir die Lehmkuhlstraße, überwandern diese und gelangen so auf einen gleichnamigen Pfad, der uns bald in den Wald führt. 

Wir durchqueren diesen und erreichen das Mühlcafé im Holter Wald. Hier können wir eine Rast einlegen und ein Stück selbst gebackenen Kuchen oder eine leckere Suppe genießen. Dann wandern wir weiter und gelangen auf den Wiesenpfad in Richtung Holter Wald. Nach weiteren 400 Metern erreichen wir die Grenze des Waldes und wandern hinein. Unser Pfad führt uns nun entlang des Ölbaches leicht und stetig bergauf. Über den Weg Verler Landstraße gelangen wir zurück zum Jagdschloss.

Bildnachweis: Von Grugerio [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort