Schloss Lüntenbeck

Schloss Lüntenbeck ist eine frühere Wasserburg im Südwesten von Wuppertal. Schloss Lüntenbeck war einst ein Rittergut und wurde wohl bereits im 13. Jahrhundert erbaut. Aus dieser Zeit dürfte noch das Kellergewölbe stammen. Damit zählt Schloss Lüntenbeck zu den ältesten Gebäuden Wuppertals. Und zu den schönsten gleich auch.

Das Hauptgebäude, der Mühlenturm und das östliche Fachwerkhaus entstanden alle nach dem Dreißigjährigen Krieg im Stile des Hochbarock. Im 20. Jahrhundert kam Schloss Lüntenbeck in den Besitz der Stadt Wuppertal. Heute werden Schloss Lüntenbeck und die schön gestalteten Außenanlagen von mehreren Dienstleistungsgewerben genutzt.

Seit 2009 gibt es nach langer Pause im Haupthaus wieder ein Restaurant. Am zweiten und dritten Adventswochenende findet jeweils der Lüntenbecker Weihnachtsmarkt in malerischer Kulisse statt.

Nördlich und westlich von Schloss Lüntenbeck verläuft der Tescher Busch, ein schmales Waldgebiet, durch das einst die Eisenbahn auf der Linie von Düsseldorf nach Dortmund verkehrte. Heute führt hier die Nordbahntrasse als kombinierter Rad- und Wanderweg hindurch.